So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1375
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Wir haben ein Wyandotte-Hahn der Laemunge an Beine und Fluegel

Kundenfrage

Wir haben ein Wyandotte-Hahn der Laemunge an Beine und Fluegel zu habemn scheint. Gibt's dafur Mittel?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag. JA, Massagen an den entsprechenden Gliedern und kurze schwache Elekrostöße ( NUR beim Tierarzt ) Viel Erfolg.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Der Hahn ist ja kein Pferd.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Der Hahn ist kein Pferd. Wie soll ich im Massieren??
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, bitte lassen Sie das Tier von einem auf Geflügel oder Vögel spezialisierten Tierarzt untersuchen, damit die Ursache gefunden werden kann. Zur Not kann Ihnen auch ein Kleintierarzt weiterhelfen. Da es sich um ein lebensmittellieferndes Tier handelt (auch wenn Sie ihn nicht essen möchten) muss eine Medikamentengabe immer tierärztlich gut ausgewählt sein. Es kann sich um Gelenkserkrankungen (Arthrose/Arthritis) handeln, die mit Antiphlogistika behandelt werden können. Nicht unwahrscheinlich sind auch Harnsäureablagerungen (Gicht). Ebenso kommen Infektionskrankheiten und Mangelerscheinungen in Frage. Das Tier muss in jedem Fall gut mit Kalzium, Magnesium und B-Vitaminen versorgt sein, alles weitere muss nach der Diagnose entschieden werden. Tasten Sie vorsichtig die Gelenke ab, ob Sie dort Verdickungen spüren. Ich hoffe, Ihrem Vogel kann geholfen werden und danke XXXXX XXXXX für das Akzeptieren.
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1375
Erfahrung: Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
Biron und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte unternehmen Sie keine Massageversuche. Diese können zwar die Muskulatur anregen, jedoch bei vielen wahrscheinlichen Erkrankungen (wie genannt) sehr schmerzhaft sein und keine Besserung, sondern Verschlimmerung mit sich bringen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das sind ja allehand Moeglichkeiten. Die von Dr. Biron gegebene Antwort spricht vor sich.
Ich hab ja neim ersten Besuch an Ihre Website alle Vertrauen daran verloren. Ich hab meine Tierarzt befragt und bin darubewr zufrieden.
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin