So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Guten Tag. Ich besitze eine Ratte, die ich wohl bald einschl fern

Kundenfrage

Guten Tag. Ich besitze eine Ratte, die ich wohl bald einschläfern lassen muss. Da Tierarzt für sie immer riesen Stress bedeutet möchte ich sie vorher etwas sedieren. Mein Tierarzt hat mir aber gesagt dass dies nicht möglich sei. Ich kann dies kaum glauben. Was meinen sie dazu?
Freundliche Grüsse
Bettina
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

Ratten sind leider sehr empfindliche Tiere, insbesondere was eine Narkose oder Sedierung betrifft,daher hat ihnen wahrscheinlich auch ihr Tierarzt davon abgeraten.Sie könnten es aber zum Beispiel mit Bachblüten Reseque Tropfen versuchen,geben sie ihr davon ein paar Tropfen ins Maul,diese haben keine Nebenwirkungen und die wirkung tritt schon nach ein paar Minuten ein,schlimmsten Falls zeigen diese nur geringe oder keine Wirkung.Diese können sie in jeder Apotheke erwerben.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, ich hoffe, die Kollegin verzeiht die Ergänzung.
sofern ich verstanden habe, soll der Weg zum Tierarzt leider der letzte für das Tier sein und dieser soll so streßfrei wie möglich geschehen. Sie können sich vom Tierarzt eine winzige Menge Sedalin-Paste (0,01ml sollten reichen) geben lassen, die sie dem Tier in Maul bzw. aufs Futter geben. Dies ist ein Beruhigungsmittel welches sicher wirken wird. Im allerschlimmsten Fall kann das Tier einschlafen und nicht mehr aufwachen, was sogar noch streßfreier wäre als die Spritze vom Tierarzt. Ansonsten wird es diese bekommen und davon auch wenig mitbekommen.
Sollte ich Sie jedoch falsch verstanden haben und Sie möchten, dass der Tierarzt das Tier doch erst untersucht, ob das Einschläfern wirklich nötig ist, dann würde ich auf jegliches Beruhigungsmittel verzichten, denn sonst kann der Tierarzt den Zustand des Tieres nicht gut beurteilen. Transportieren Sie die Ratte in etwas kuscheligem Dunklen, dann ist der Transport, da sie davon gar nichts mitbekommt auch nicht stressig.
In jedem Fall alles Gute!
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung: Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
Biron und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.