So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16166
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo liebe Tier rzte, Mein Hund, ein angeblicher Steffi,

Kundenfrage

Hallo liebe Tierärzte,
Mein Hund, ein angeblicher Steffi, leidet wohl an einer Ohrenentzündung. Er hat schon fast das ganze Fell aus dem linken Ohr gekratzt und schüttelt dauernd den Kopf. Ich habe hier von einem Landtierarzt in Niederfinow einfach eine Flasche flüssige Ohrenreinigung mitbekommen. Das klappt aber nicht. Er ist ein ganz lieber aber wenn jemand an sein Aua will, ist knurren und schnappen angesagt. Zumal das Zeug auch so antiseptisch riecht. Er sucht schon das Weite, wenn er die Flasche sieht.
Ich habe nun gehört, dass man in solch einem Fall den Hund auch für ein par Minuten schlafen legen kann. Und das Ohr wird behandelt. Welcher Tierarzt im Raum Eberswalde würde das machen.
Er ist 6 Jahre alt und ansonsten fit.
Freundliche Grüsse
Ingrid Drafz
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich denke dies ist in jeder guten Tierarztpraxis in ihrer Nähe möglich.Rufen sie die Tierarztpraxen in ihrer Umgebung an und vereinbaren sie dafür einen Termin.Allerdings ist jede Narkose auch mit wenn auch kleinen Risiko verbunden und es reicht leider bei einer schweren Ohrenentzündung nicht aus,das Ohr einmal zu spülen. Eventuell handelt es sichzudem um einen Ohrmilbenbefall und dazu müßte man tgl Medikamente wie z.B. Surolan und Ivomec in das Ohr einbringen.Ein Ohrreiniger reicht hierfür in der Regel nicht aus.Zudem wäre es auch sinvoll nicht nur lokal das Ohr zu behandeln sondern auch systemisch mit Antbiotika und entzündungshemmende Medikamente.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von Akzeptieren zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin