So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1375
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Hallo habe eine Frage, haben unsere Goldfische ber Winter

Kundenfrage

Hallo
habe eine Frage, haben unsere Goldfische über Winter im Aquarium(ist Nachwuchs von unseren Großen aus dem Teich) Leider hat einer ein kleines Problem, Er frißt zwar, schwimmt etwas unruhig aber geht immer runter und bleibt eine Weile liegen. Haben Filteaanlage im Becken udn jede Woche wird sauber gemach auch Wasserwechel. Habe immer eine Kapsel von Baktozym in die Filteranlage gelegt. Ist das Ansteckend. Was kann ich noch tun.????????
Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
ohne das Tier zu untersuchen, ist es schwer zu sagen was er tatsächlich hat. Eine Parasiteninfektion ist möglich, aber unwahrscheinlich, da er als einziger Symptome zeigt. In einer so großen Gruppe ist es unwahrscheinlich, dass er als einziger so gestresst wird, dass sein Immunsystem geschwächt ist und er daher leichter kankheitsanfällig ist. Ausgeschlossen werden kann eine bakterielle Infektion jedoch nicht.
Messsen Sie die Wasserwerte. Allerdings wäre es auch hier ungewöhnlich, das nur ein Fisch Probleme bekommt, wenn die Werte nicht stimmen. Es ist übrigens sinnvoller regelmäßig Wasserwechsel zu machen, den Filter jedoch nicht ständig zu reinigen. Dort siedeln sich Bakterien an, die einen großen Teil der Filterwirkung erledigen. Reinigt man ständig, kann sich die Kolonie nicht richtig aufbauen.
Gut wäre 1-2g unjodiertes Meersalz pro Liter Wasser (erscheint viel, ist es aber nicht) ins Wasser zu geben. Sie können den betroffenen Fisch mit stärkeren Salzbädern behandeln: 15g pro Liter für 10 Minuten. Oft hilft dies schon. Ansonsten muss das Tier von einem Tierarzt, der sich damit auskennt untersucht werden. Vielleicht finden Sie hier einen in Ihrer Nähe: www.agark.de, viele Reptilienkollegen kennen sich auch mit Fischen aus. Wird nichts gefunden empfehle ich eine Injektion Zylexis sowie B-Vitamine. Bitte keine Mittel ins Wasser geben.
Ich wünsche Ihrem Fisch alles Gute und hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Für das "Akzeptieren" danke ich im Voraus!
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Vergessen Sie bitte nicht, die Antwort zu akzeptieren. Danke!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin