So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein Teckel hat seit einiger Zeit beim L sen wohl Schmerzen

Kundenfrage

Mein Teckel hat seit einiger Zeit beim Lösen wohl Schmerzen bzw. kann nicht richtig. Lauter kleine Böllchen. Beim Drücken gibt er Klagelaute von sich. Dabei muss er öfter auch urinieren. Ich glaube durch das Drücken hat er auch das Bedürfnis zu pinkeln. Alles etwas durcheinander. Er wiegt ca. 9 kg und ist 9 1/2 Jahre alt. Aktuell erhält er als Futter "Josera".
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

für kleinknolligen harten Kot sind insbesondere folgende Ursachen möglich:

-zu wenig Flüssigkeitsaufnahme, evtl. Futter etwas suppig machen

-infektiöse (Darm-)entzündung (bitte Temperatur messen, rektal normal: 38° - 39°, Blut am Thermometer?, harter "Fieberkot" (Allgemeinbefinden gut?)

-Einschränkung des Darmlumens, Gewebezubildungen im Darm oder am After, teilweiser Darmverschluss (auch durch starke Entzündung möglich), Diagnose durch Röntgen oder Endoskopie

-neurologische Störungen (evtl. Untersuchung der Reflexe durch Tierarzt) z.B durch kleine Rückenmarksläsion (teilweiser Bandscheibenvofall), dann meist auch Bewegung gestört, Reflexe verändert

-verstopfende Futtermittel, z.B. Knochenfütterung, Trockenfutter, wenn wenig getrunken wird. Füttern Sie von Josera ein Naß- oder ein Trockenfutter?

-Parasiten (wann war die letzte Entwurmung?)

 

Falls Ihr Hund sich arg beim Kotabsatz quält oder vom Allgemeinbefinden gestört ist, lassen Sie Ihr Tier bitte vom Tierarzt untersuchen. Ist Ihr Hiund phasenweise unruhig? Unruhe deutet oft auf Schmerzen hin. Ist der Bauch dicker und härter, schleckt sich Ihr Hund vermehrt am Bauch? Dies sind weitere Zeichen für Schmerz, dann bitte sofort zum Tierarzt. Evtl. ist dann zur Diagnose auch eine Röntgenaufnahme erforderlich.

 

Folgende Maßnahmen können oft helfen (ersetzen aber keinesfalls den Tierarztbesuch), Wirksamkeit aufsteigend:

-etwas (1 Eßlöffel) Ölsardinenöl oder Thunfischöl oder Sahne ins Fressen geben (wird überwiegend verdaut, fördert aber die Passage)

-viel Bewegung, aber keine heftigen Bewegungen

-1 Teelöffel Weizenkleie oder Leinsamen zum Fressen dazu geben

-Mittelfristig ist auch die Zugabe von Enteropro (albrecht, Tierarzt, enthält Wegerichsamen)

-Lactulose (0,5ml - 2ml/kg) als längere Gabe möglich

-Paraffinöl dem Fressen zugeben (0,5 -1 ml pro kg, 2-3 x täglich), wird nicht verdaut, ins Maul (Tierarzt kann Paraffinöl auch rektal eingeben)

 

Außerdem:

-Nux vomica D6 3x täglich (v.a. falls Kotdrang) 1 Tablette oder 5 Kügelchen direkt oder mit etwas Wasser mit Spritze ins Maul geben.

- Weiterhin können Sie Ihrem Hund noch eine Wärmflasche anbieten (wirkt oft beruhigend und regulierend auf Darm)

 

Bei echter Verstopfung: Einlauf (Massenklistier mit warmem Wasser ) kann den Kreislauf belasten und sollte möglichst nur unter tierärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

Auch bei der Gabe von Microklist (1-2 Tuben) sollte ein Tierartzt erreichbar sein.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte und bitte Sie daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Danke XXXXX XXXXX Voraus.

 

Alles Gute und freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also Fieber hat er nicht (37,6°). Er bekommt Trockenfutter von Josera, trinkt eigentlich immer während des fressens. Er hatte vor ca. 4 Jahren eine OP wegen Darmverschluss gehabt. Er hatte Glück, man konnte den Pfropfen mit der Hand lösen, so dass der Darm nicht geöffent werden musste. Allerdings macht er häufig am Bauch/Geschlechtsteil herum, das zeigt sich allerdings in Form von Selbstbefriedigung (er ist sehr hypersexuell).
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

messen Sie bitte einmal die Gesamtflüssigkeitsaufnahme (sollte bei 30 - 60 ml/kg/Tag liegen). Falls Ihr Hund zu wenig Flüssigkeit aufnimmt: Trockenfutter aufweichen oder einen Teil des Trockenfutters durch Naßfutter ersetzen.

Kann Ihr Rüde Harn normal absetzen? (Probleme in diesem Bereich -meist durch die Harnröhr teilweise oder vollständig verlegende Harnkristalle- können auch zu Abschlecken des Penis führen)

Haben Sie den Bauch kontrolliert.? Falls er härter oder berührungempfindlich ist bitte Tierarzt; falls ok können Sie erstmal die genannten Maßnahmen probieren.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
OK, Harn kann er normal absetzen. Bauch geht und ist nicht berühungsempfindlich.
Ich werde die von Ihnen vorgeschlagenen Maßnahmen ersteinmal probieren.
PS: Leider bleibt es nicht beim Abschlecken des Penis, der befriedigt sich! Foot in mouth

Sie haben mir zunächst einmal sehr geholfen. Hierfür recht vielen Dank.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

herzlichen Dank für den Bonus!

 

Viel Erfolg & freundliche Grüße,

 

Udo Kind