So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.
PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

kann durch einen Hund bei einem Erwachsenen Neurodermitis ausgel st

Kundenfrage

kann durch einen Hund bei einem Erwachsenen Neurodermitis ausgelöst werden ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag. Ja das kann, Betonung auf kann.Andere Ursachen sollten aber vorher sicher ausgeschlossen worden sein.
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung: Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
PferdeDoktor und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

Hundehaare können bei empfindlichen Menschen eine Mitursache der Neurodermitis sein. Zum Auslösen einer Reaktion muß die individuelle Reizschwelle überschritten werden und wenn gerade die Hundehaare, -schuppen etc. zum Überschreiten der Schwelle führen, kann ein Hund in einem speziellen Fall auch mal der konkrete Auslöser einer Neurodermitis sein. Dies ist bei Kindern und Erwachsenen gleich möglich

 

Provokationsfaktoren

Winterzeit ist Neurodermitiszeit. Die saisonalen Schwankungen sind auf mangelnde UV-Strahlung, kratzende, warme Kleidung und trockene Heizungsluft zurückzuführen.

Neben der genetischen Veranlagung zur trockenen Haut und erhöhten Entzündungsbereitschaft gibt es verschiedene Faktoren, die eine Neurodermitis auslösen oder verstärken können. .

Zu den Provokationsfaktoren, von denen häufig mehrere gleichzeitig auftreten, gehören:

 

Allergene
Antigene, die allergische Reaktionen auslösen können.
Allergene
, z. B. Nahrungsmittelallergene oder Inhalationsallergene wie Pollen, Tierhaare oder Hausstaub. Sie lösen eine Überreaktion des Immunsystems und den Entzündungsprozess der Haut aus.

  • Hautreizungen durch mechanische Reizungen, z. B. kratzende Kleidung, zu intensiven Wasser- und Seifenkontakt oder reizende Chemikalien. Diese Reizungen führen zu einer Belastung der ohnehin gestörten Hautbarriere.
  • Infektionen, ausgelöst durch Viren, Bakterien oder Pilze. Sie reizen das Immunsystem.
  • Klima und Jahreszeit. Extreme Temperaturen können die Haut austrocknen.
  • Psychische Belastungen. Stress und Aufregung, aber auch Freude haben Einfluss auf das Immunsystem.

aus: http://www.dha-immuntherapie.de/neurodermitis.html#neur3

 

Weitere Infos finden Sie hier:

http://jucknix.de/studie-tierhaarallergie/

http://www.dogstoday.de/pdf/dtd0110_allergie.pdf

 

Evtl. wäre es sinnvoll die Frage auch noch mal im Ärztebereich von just-answer zu stellen, da wir Tierärzte Ihnen keine Behandlungsempfehlungen geben dürfen.

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind