So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1375
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Unsere Katze hat Junge bekommen. Das 1. kam am Donnerstag Nachmittag

Kundenfrage

Unsere Katze hat Junge bekommen. Das 1. kam am Donnerstag Nachmittag gegen 15:30, das 2. Donnerstag Nacht, das 3. am Freitag und das 4. am Samstag Nachmittag. Die Katze ist sehr dünn und erschöpft. Lebend geboren wurde nur das 1. Jungtier.
Die Mutter frisst kaum versorgt aber ihr Junges. Ist ein Besuch beim Tierarzt angezewigt und was kann man mahcen, damit sie wieder mehr frisst. Zur Zeit leckt sie nur die Soße vom Futter und trinkt Wasser. Alle Leckerlies werden beschnuppert, aber nicht gefressen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
ja, bitte suchen Sie einen Tierarzt auf. Das Tier ist schon geschwächt und hat nun weiterhin erhöhten Energiebedarf, um das Junge zu versorgen.
Die Katze sollte eine Infusion bekommen und zusätzlich einen leichtverdauliche stärkende Nahrung (z.B Vital-Trunk für Katzen oder Hills a/d oder ähnliches). Eine Versorgung mit Kalzium durch sehr hochwertiges Futter ist auch sicherzustellen. Welpenfutter kann nun auch für die Mutter sinnvoll sein.
Ggf. sollte auch das Jungtier durch eine Infusion gestärkt werden.
Eine Untersuchung er beiden kann zeigen, ob evtl. eine Erkrankung vorliegt.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und drücke den beiden die Daumen.
Für das "Akzeptieren" danke ich im Voraus!
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, ich hoffe, den beiden konnte geholfen werden. Bitte vergessen Sie nicht, zu "Akzeptieren", danke!
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, bitte klicken Sie auf "Akzeptieren", keiner arbeitet gerne umsonst ;) Danke!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin