So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo! und zwar geht es um meinen wellensittich jake (ca.

Beantwortete Frage:

Hallo!
und zwar geht es um meinen wellensittich jake (ca. 6 monate alt, männlich)seit 2 tagen ist er aufgeplustert, wirkt schläfrig, zittert aber nicht, kommt auch aus dem käfig, fliegt aber sehr tief, pfeift gar nicht mehr seither, was sehr ungewöhlich ist, weil sonst das gegenteil der fall ist...fressen tut er gut, zum anfang sah es so aus als ob er die körner nicht schlucken konnte oder sie wieder ausspuckt, aber das hat sich jetzt geändert soweit ich beobachten konnte und nun kommt hinzu dass er sich von unserem zweitwelli ( ein weibchen) besteigen läßt...ist das verhalten normal oder sollte ich doch einen tierarzt aufsuchen?

danke XXXXX XXXXX für die antwort
lieben gruß anke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

Die von Ihnen beschriebenen Störungen können viele Ursachen haben:

Das "Nicht-Schlucken-Können" könnte auf auf eine Kropfentzündung hinweisen. Oft würgen die Vögel dann auch und erbrechen Körner, wie von Ihnen beschrieben. Ursache sind v.a. bakterielle und parasitäre Infektionen (Trichomonaden). Die Diagnose erfolgt am Besten durch einen Kropfabstrich.

Das Sich-Aufplustern zeigt, daß es dem Vogel nicht gut geht, er versucht mehr Wärme zu speichern. Hängen Sie bitte in etwa 1 m Entfernung eine Wärmlampe (Infrarotlampe) über eine Hälfte des Käfigs. Auch das Verhalten der Wellensittiche untereinander spricht für eine deutliche Störung des Algemeinbefindens.

 

Decken Sie bitte den Käfig ab und gehen Sie bitte baldmöglichst zu einem Tierarzt, der Vogeltiermedizin anbietet.

Dort werden -falls zur Stabilisierung Ihres Vogels erforderlich- evtl. Flüssigkeits-Elektrolyt-/Nährstoffersatzinfusionen gespritzt sowie Vitamine und allgemein stimulierende Medikamente (z.B Catosal).

Adressen von auf Vögel spezialisierten Tierärzten finden Sie z.B. in den Gelben Seiten (auch online)

 

Ins Trinkwasser könnten Sie zur Unterstützung Tropfen mit Ipecacuanha, Chamomilla und Veratrum album geben (V77-Tropfen, albrecht, vom Tierarzr; wirken v.a. bei akuten Entzündungen des Kropfes und des Magens, sowie kreislaufstützend) .

Außerdem könnten Sie Ihrem Wellensittich Bachblüten-Rescue-Tropfen (4 x täglich 1-2 Tropfen, wirken beruhigend und kreislaufstabilisierend) und Vitamin-B-Tropfen geben.

 

Das Beste wäre aber eine baldige Untersuchung bei einem "Vogeltierarzt". Viel Glück!

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 



Verändert von bergsonne am 24.02.2011 um 15:02 Uhr EST
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.