So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

hallo, mein name ist tessa und ich habe eine neunj hrige mischlingsh ndin

Kundenfrage

hallo,
mein name ist tessa und ich habe eine neunjährige mischlingshündin die in beiden säugeleisten an tumoren erkrankt ist.
die op würde laut kostenvoranschlag ca. 8 00 euro kosten.
ich beziehe zur zeit alg 2 und habe zwei kinder zu ernähren, kann mir die op also nicht leisten.
die hündin ist älter als die kinder und wäre somit ein riesengrosser verlust für mich und meine kinder.
nun bleibt die frage was ich in dieser situation in hh machen kann?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

800,-- EUR ist ein hoher Betrag, die Ausbreitung der Knoten muß also schon ziemlich fortgeschritten sein. Sinnvoll wäre daher zunächst eine Röntgenaufnahme der Lunge, um festzustellen, ob es hier schon Metastasen gibt. Dann würde die OP keinen Sinn mehr machen und es bestünde auch ein höheres Narkoserisiko.

 

Möglicherweise macht es Sinn, verschiedene Praxen nach dem Preis zu fragen, unter 500,- EUR werden Sie vermutlich keinen finden (vermutlich müssen beide Milchleisten entfernt werden?). Vielleicht können Sie mit einer Praxis auch Anzahlung un Ratenzahlungen vereinbaren. In manchen Städten (vermutlich auch in Hamburg, im internet suchen) gibt es Tiertafeln und Tierärzte, die mit der der Tiertafel zusammenarbeiten, in dem sie nur den geringsten Satz berechnen und/oder sich auch auf Ratenzahlungen einlassen.

Grundsätzlich kommen folgende Möglichkeiten für Gesäugeknoten in Frage:

 

1. gutartige Veränderungen (meist gut gegen anderes Gewebe verschieblich und langsam wachsend)

1.1.Tumore gutartig

-- Adenome (von Drüsengewebe ausgehende Knoten, häufigste Art)

--Fibrome (vom Bindegewebe ausgehend, etwas härter)

--Myome, Osteome, Chondrome (Muskel-, Knochen- oder Knorpelgewebe)

1.2. andere Knoten der Haut

--Talgdrüsenknoten (Atherome, griseliges, weißes Sekret neben Blut)

--Lipom (Fettgewebsknoten, schwammig)

--Abszesse (derb-elastisch, oft berührungsempfindlich, manchmal Fieber d.h. rektal über 39°, bitte messen Sie rektal die Temperatur, über 39° bitte sofort zum Tierarzt)

 

2. entsprechende bösartige Veränderungen (z.B. Adenokarzinome, Fibrosarkome) wachsen meist schnell, bilden schnell Metastasen (z.B. Lunge) und wachsen infiltrativ (daher oft nicht gut verschieblich). Bösartige Knoten wachsen manchmal so schnell, daß sie nach außen aufplatzen.

 

Eher ausgebreitete Schwellungen kommen bei Scheinschwangerschaft (teilweise Milch, Nestbau, oft 2 Monate nach Läufigkeit) und Gesäugeentzündungen (heiß, rot, berührungsempfindlich) vor.

 

Bitte stellen Sie Ihren Hund baldmöglichst noch mal Ihrem Tierarzt vor, damit die Art der Knoten bei Ihrem Hund festgestellt werden kann. Hierfür kann man eine Probe mit einer Kanüle zu entnehmen, um dann mit Hilfe einer histologischen Untersuchung das Gewebe untersuchen zu können (ist möglicherweise schon geschehen?). Bösartige Knoten sollten baldmöglichst operiert werden, damit keine Metastasen entstehen. Ob operiert werden sollte richtet sich auf der einen Seite nach Art des Knotens (sowie der Größe und Verschieblichkeit ) auf der anderen Seite aber natürlich auch nach dem Alter und Allgemeinbefinden Ihres Hundes. Vor einer möglichen OP wäre die Erstellung eines "Geriatrischen Profils" (=Blutuntersuchung, die alle wichtigen Organe sowie das Blutbild erfasst) und eine Herzuntersuchung (zu Mindest Abhören) sinnvoll. Wichtig ist (insbesondere bei bösartigen Knoten) auch die Kontrolle der zum Gesäuge benachbarten Lymphknoten sowie bei bösartigen Knoten vor einer OP die Kontrolle der Lunge auf Metastasen.

Manche Knoten sind aber auch gutartig und können bei einem alten Hund belassen werden (vermutlich handelt es sich bei Ihrem Hund aber leider eher um bösartige Knoten).

 

Unterstützend (aber keinesfalls einen Tierarztbesuch ersetzend) können Sie Folgendes tun:

-Conium D6 3xtäglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (direkt ins Maul oder mit etwas Wasser mit einer Spritze geben), v.a. bei gutartigen Knoten

-Tarantula D6 3x tägl. 1 Tabl. ist ein lohnenswerter Versuch bei bösartigen Knoten, das Wachstum ein wenig zu bremsen.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind



Verändert von Tierarzt - Homöopathie am 23.02.2011 um 08:25 Uhr EST