So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Hallo ich habe einen 6 Monate alten old english Bulldogge r den,

Kundenfrage

Hallo ich habe einen 6 Monate alten old english Bulldogge rüden, der vor ca 4 Wochen das erste mal auf der rechten Seite des Halses einen kleinen (Wachtelei groß) knoten bzw. Ei hatte, am nächsten Tag war das Ding fast Tennisball groß, wir sind dann zum Tierarzt wo er dann Kortison gespritzt und AB für 10 Tage bekommen hatte. Die Diagnose Speicheldrüse, das Ding war am nächsten Tag nur halb so groß und Manns sah am Hundebett das er über nacht sehr viel Speichel verloren hatte, nun ging die Schwellung zurück bis es wieder so groß war wie ein Wachtelei, aber extrem hart und was ich noch dazu sagen muß er hat keinerlei Schmerzen ! Es war jetzt ein paar Tage so das sich gar nicht verändert hat, das ei blieb war immer noch stein hart und wollte nicht verschwinden, und innerhalb dieser Nacht ist es wieder riesig gewachsen, so da er jetzt wieder ein Tennis großes Ei am Hals hängen hat. Kann mir bitte jemand weiter helfen !
Danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag. Lassen Sie durch den Kollegen vort Ort eine Punktion machenn und den Inhalt bakteriologisch untersuchen. Danach kann man eine gezielte Behandlung mit Antibiotika oder therapeutischen patientenspezifischen Autovakzinen machen.Ich biete solche Untersuchungen auch an. Viel Erfolg.

Verändert von PferdeDoktor am 21.02.2011 um 09:21 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Ich möchte gerne eine Antwort haben , von einem Arzt der so etwas schon behandelt hat bzw. Erfahrungen damit gemacht hat ! Das man das Bakteriell untersuchen muss ist mir auch bewusst,
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Es handelt sich dabei wahrscheinlich um eine Meliceris - eine Ansammlung von Speichel im Halsbereich.

Ursache sind i.d.R. verletzungen oder Verschlüsse des Speichelganges. Manchmal/meist findet man die Ursache aber nicht oder kann sie aufgrund der Kleinheit nicht darstellen.

Ich habe aber auch bei ähnlichen Veränderungen schon mal ein Steinchen ! in der Speicheldrüse via ultraschall gefunden, nebst Bakterien.

Nach ordentlicher Antibiose ist dann alles abgeheilt.

 

Im Moment würde ich das Antibiotikum fortführen und das Corticoid absetzen.

Wenn eine Beule bleibt sollte man dann später diese punktieren und schallen um sich mal anzusehen was da drin oder los ist.

Auch sollte bei der nächsten akuten Vergrösserung nicht gleich wieder "blind" ein Antibiotikum genommen werden sondern durch Punktion der Keim und seine passenden Antibiotika bestimmt werden. Auch sollte man dann klären ob es sich bei dem Sekret wirklich um Speichel handelt.

 

Wenn alle Stricke reissen" kann man die Speicheldrüse auch entfernen. Das macht man aber nur, wenn es nicht anders geht. Dann hört es auf alle Fälle auf.

 

Aber vorerst erstmal weiter Antibiotikum über mindestens 14 Tage.

 

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Antwort akzeptieren würden.

Liebe Grüsse und Gute Besserung

Dr. G. Bauer

know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung: Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
know-it-vet und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.