So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Wir haben diese Woche bei unserem Bernersennenhund Vicky die

Beantwortete Frage:

Wir haben diese Woche bei unserem Bernersennenhund Vicky die Diagnose Knochenkrebs
im linken Vorderbein nach einer Röntgenaufnahme bekommen.Schmerzmittel bekommt sie eine Tablette Previcox 227 mg am Tag.Kann sie mit diesem Schmerzmittel noch einige Zeit gut leben oder gibt es noch andere erfolgreiche Behandlunsmaßnahmen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

wie alt ist Ihr Hund und wo befindet sich der Knochenkrebs (Osteosarkom?)? Welche Ausdehnung hat er?

Wenn es sich noch um einen relativ jungen Hund handelt und der Tumor sich am Unterarm befindet, sollte man auch über eine Amputation nachdenken (u.a. wegen der Metastasengefahr und dem fortschreitenden Wachstum des Tumors). Hunde kommen mit 3 Beinen oft sehr gut zurecht. Oft wird nach der OP noch eine Chemotherapie empfohlen, um bereits vorhandene Mikrometastasen zu zerstören.

 

Wichtig ist auszuschließen, daß es anderswo im Körper schon Tumore gibt.

 

Falls man nicht operieren kann:

-Palliative Strahlentherapie (wird nur relativ selten angewendet)

-Schmerzmittel (previcox ist gut, andere Mittel wären Meloxicam oder Carprofen)

 

Homöopathisch können Sie als Unterstützung auf jeden Fall Hekla lava D6 3x täglich und Calcium carbonicum D12 2x täglich geben.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 

 



Verändert von bergsonne am 20.02.2011 um 19:51 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Unsere Hündin ist 10 Jahre und der Tumor befindet sich im Unterbein.Allerdings hat sie an der Hinterkeule auch einen offenen Tumor etwa 8cm Durchmesser.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

da Ihr Hund in Menschenjahre umgerechnet schon 75-80 Jahre alt ist, ist eine OP nur bedingt zu empfehlen. Wenn Sie selbst unsicher sind, evtl. auch 2. Meinung in Tierklinik vor Ort erfragen.

Gibt es für den Tumor am Hinterbein eine Diagnose (durch Probennahme mit Nadel und histologische Untersuchung)? Wie lange hat Vicky diesen Tumor schon? Ist sie vom Allgemeinbefinden, Herz und Blutuntersuchungsergebnissen her fit?

 

Falls schon weitere gravierende Störungen vorliegen (auch von Organseite) würde ich nicht mehr operieren und das Leben mit previcox und den homöopathischen Mitteln so lange so angenehm wie möglich machen.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

 

 

 

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.