So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16630
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Stute ist mit dem Kopf gegen einen Stahltr ger gesto en

Kundenfrage

Meine Stute ist mit dem Kopf gegen einen Stahlträger gestoßen und hat eine Apfelsinen große Beule an der stirn, etwa in zwischen den Augen, die sofort sehr hart war. Nach 4 Wochen ist die Beule unverändert. Kann man etwas tun damit die Beule verschwindet? Schwerzen hat sie keine. Heike
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
lassen Sie die Umfangsvermehrung bitte von einem Tierarzt untersuchen. Erst nach eine Untersuchung kann man sagen, um was es sich handelt und ob es entfernt werden kann oder muss.
Das einfachste wäre eine Punktion. So läßt sich herausfinden, ob sich eine Flüssigkeit darin befindet, Bindegewebe oder etwas anderes.
Wenn die Beule wirklich "sofort" entstanden ist, handelt es sich wahrscheinlich um einen Bluterguß. Ist sie langsamer entstanden, kann es sich auch z.B. um Bindegewebe oder um einen Tumor handeln (Wachstum von gutartigen Lipomen kann durch Traumata ausgelöst werden).
Auch schlimmeres (wie ein Abszeß) sollte ausgeschlossen werden.
Jetzt da abschwellende Salben o.ä. aufzutragen bingt nichts.
Sinnvoll ist auf jeden Fall erstmal die Punktion (oder auch Ultraschalluntersuchung zusätzlich). Alles weitere käme danach und wäre jetzt rein spekulativ.
Die Punktion sollte durch einen Tierarzt erfolgen, damit dieser die Probe auf fachgerecht untersuchen kann und dann weitere Therapievorschläge (Spülung oder chirurgische Räumung) machen kann.
Ich drücke dem Pferd die Daumen, dass es bald eine Beule weniger hat, oder es zumindest etwas harmloses ist und hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Für das "Akzeptieren" danke XXXXX XXXXX Voraus!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da die Beule sehr hart ist und direkt zwischen den Augen sitz, ist dort kein weiches Gewebe ,daß man punktieren könnte. Ich dachte ein Abszeß wäre eher weich? Könnte es auch, da dort auch nie eine offene Wunde war, eine Beschädigung der Knochenhaut sein? Wenn ja, was gibt es für Behandlungmöglichkeiten? heike
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ja ich denke es handelt sich nicht um einen Abszeß,sonderen möglicherweise um einen Knochenhautentzündung, um dies abklären zu können,müßte man den Kopf röntgen,da man anhand des Röntgenbildes erkennen kann ob die Schwellung vom Knochen ausgeht,eventuell durch eine Fissur und daraus resultierenden Knochenhautentzündung.
Sie können wenn es sich um keine offene Wunde handelt Heparin (Tensolvet,Compagel ) auftragen und ihr ein entzündungshemmendes Medikament über einen Zeitraum von ca 10 Tagen geben.Sollte sich die Schwellung auch dann nicht deutlich zurückbilden,wäre eine tierärztliche Untersuchung mit Röntgen anzuraten durchführen zu lassen.

Beste Grüße und alles Gute


Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16630
Erfahrung: praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.