So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, ich bin am Mittwochabend mit meinem Hund in einer Notfallklinik

Kundenfrage

Hallo, ich bin am Mittwochabend mit meinem Hund in einer Notfallklinik gewesen, weil mein Hund plötzlich Bauchkrämpfe und Schmerzen hatte. Es wurde 40,6 Grad Fieber festgestellt und lt. der Röntgenbilder vermutete der TA Gase im Darm, die auf eine Entzündung des Darms hindeuteten. Er bekam Novalgin gespritz und eine Antibiotika Spritze. Am Donnerstag war die Temperatur 39,0 - 38,9 - 39,2 Grad. Antibiotika in Tablettenform habe ich ihm weiterhin verabreicht. Es wurde auch das Blut untersucht. Auffällig dabei sind: Lymphozyten sehr niedrig (1 µl), ALT 212 U/l und ALKP 247 U/l. Er verweigert das Futter, trinkt aber gut. Ist körperlich sehr schlapp und müde und hat kaum Lust zu laufen. Er bekommt seit 12 Tagen ein Vitamin A Präparat, das mir vom Heilpraktiker empfohlen wurde, da er angeblich einen starken Vitamin A Mangel hat, obwohl er nach meiner Ansicht in dieser Hinsicht genügend durch sein Futter versorgt ist. Meine Frage ist nun, ob die Symptome darauf hindeuten können, dass er eine Vitamin A Überdosierung hat. Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Antworten.<br />Zusätzliche Infos:<br />Hund - Labradormischling - kastriert - 12 Jahre alt; körperlich bis jetzt topfit; sehr sportlich;<br />Er hatte am Dienstagnachmittag noch einen "Unfall" beim Firsbee. Er ist gestürzt und hat sich stark vertreten, zeigte aber kein Humpeln. Dieses ist erst am Donnerstag aufgetreten, als er so furchtbar schwach war.<br />
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Können Sie mir bitte nochangeben, welches Vit A Präparat er bekommt und wie die Dosierung war / ist?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

das Vitamin A Präpart war von Taxofit Vitamin A 2500.
Davon sollte er lt. Heilpraktiker 2 Stk. pro Tag bekommen; ich gab allerdings nur 1 Tablette.

MfG
Sabine Kempen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

das von Ihnen eingesetzte taxofit Vitamin A 2500 IE enthält 2500 IE Vitamin A pro Kapsel, davon 1 Kapsel pro Tag führt bei einem Labrador -Mix nicht zu Vergiftung (empfohlene Dosierung bei Hunde 400 IE/kg), auch wenn der Bedarf durch das Normalfutter schon gedeckt ist.

 

Vergiftungserscheinungen wären (aus vetidata):

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen und Gegenmittel):
Für Vitamin A (Retinol) besteht nach erheblicher Überdosierung die Gefahr einer Vergiftung (Hypervitaminose).
Die Symptome einer akuten Vitamin-A-Vergiftung sind Benommenheit, Bewegungsstörungen, Erbrechen und schuppige Hautveränderungen.
Bei einer Überdosierung von Vitamin A bei trächtigen Tieren, insbesondere in der Frühträchtigkeit, kann es zu einer vermehrten Resorption der Foeten, zu Totgeburten und Missbildungen kommen.

 

Bei längerer Überdosierung würden Apathie, Gewichtsverlust, Knochen- und Gelenkschmerzen sowie Leberverfettung auftreten.

 

Versuchsweise können Sie das Futter erwärmen (riecht dann besser und wird eher genommen). Sollte der Hund dann aber weiter lustlos wenig oder nichts nehmen , sollten Sie ihn baldmöglichst - am Wochenende wäre es spätestens ab Samstag-Mittag auch deutlich teurer- nochmal Ihrem Tierarzt vorstellen, um keine Krankheit zu verschleppen (ist dann oft schwerer und langwieriger zu behandeln). Evtl. braucht Ihr Hund als "Neustart" auch einen Infusion. Positiv ist, daß das Fieber weg ist (bitte sicherheitshalber noch einmal nachmessen, normal wäre bis etwa 38,8°).

 

Unterstützend (aber keinesfalls den Tierarztbesuch ersetzend) können Sie folgendes tun:

- Lycopodium D6 (Appetit anregend und die Leber unterstützend) 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (am Besten mit etwas Wasser unabhängig vom Futter) geben.

-falls keine Magen-Darmprobleme vorhanden wäre eine hochkalorische Vitaminpaste (calopet, vom Tierarzt oder gimpet, Zoohandel) sinnvoll. Längerfristig wäre die Gabe von Vitamin-B-Tabletten (z.B. VMP-Tabletten, Pfizer) hilfreich

-Vom Tierarzt erhältlich ist Vitaltrunk, eine Hundeflüssignahrung, die sich auch per Spritze verabreichen lässt und die so oft auch von Hunden genommen wird, die sonst nicht mehr fressen. Falls nicht mehr erhältlich: Reconvales Tonoicum Hund (alfavet)

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 



Verändert von bergsonne am 18.02.2011 um 13:37 Uhr EST
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung: Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke XXXXX XXXXXür die Antwort.
Auf die Vitamin A Überdosierung bin ich nur durch Zufall gestossen gestern bei meiner Internetrecherche, da der TA in der Klinik mich auf diese beiden Leberwerte (ALT und ALKP) hingwiesen hatte.
Ich habe leider keine neueren Vergleichswerte, da die letzte Blutuntersuchung ca. 4 Jahre zurück liegt.
Mein Hund bekommt seit Jahren keine Impfungen und Wurmkuren mehr und wurde in den letzten Jahren ausschließlich homöopathisch behandelt.
Außer dem Antibiotikum bekommt er momentan nichts. Das mir ebenfalls mitgegeben Mittel Novalgin habe ich ihm nicht gegeben, da das Fieber am nächsten Morgen schon wieder auf 39 runter war; Krämpfe und Schmerzen hatte er auch nicht mehr - soweit ich das beurteilen kann. Heute Vormittag war die Temperatur auf 38,7 Grad.

Er ist natürlich schlapp und schläft fast den ganzen Tag, aber das ist ja gut so.
Mittwochmittag hat er das letzte Mal gefressen. Nur die Tabletten verabreiche ich ihm mit Quark oder Käse (sonst nimmt er sie gar nicht).
Er trinkt viel, wobei ich dem Wasser (zimmertempeatur) etwas Kamillentee zugemischt habe.

Lt. TA soll er magenschonende Nahrung erhalten (Reis und Hüttenkäse/Quark). Da mein Hund auch noch Allergiker ist, muss ich da auch etwas jonglieren.

Ich danke XXXXX XXXXXür Ihre unterstützenden Therapievorschläge, die ich gegebenfalls umsetzte. Allerdings möchte ich vorerst abgeklärt haben, was er genau hat.
Sollte es sich z.B. um eine Bauchspeicheldrüsenentzündung handeln (worauf auch einige seiner Symptome hinweisen), wäre es sogar ratsam, mind. 48 Std. keine Nahrung zu geben, wie ich gelesen habe.

Sollte weiterhin keine Verschlechterung eintreten, habe ich nächsten MIttwoch einen Termin, um Bauchraum - insbesonder Leber - per Ultraschall untersuchen zu lassen. Ebenso will ich eine Kotprobe mitnehmen und evtl. Blutwerte noch einmal überprüfen.

Der TA der Klinik war auch positiv überrascht, dass das Fieber schon wieder fast normal ist.

Ich danke XXXXX XXXXX für Ihre Antwort, hätte allerdings noch eine Frage an den naturheilkundlichen Arzt.
Falls die Leber geschädigt ist, habe ich gelesen, dass Mariendistelsamen und Artischockenblätter eine unterstützende Therapie sein können. Können Sie dies evtl. bestätigen?

MfG
Sabine Kempen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!

Sie müssen 3 € zahlen, um sich diesen Beitrag anschauen zu können. Zahlen Sie 3 € und schauen Sie sich alle Antworten zu dieser Frage an (Ihr Guthaben beträgt 38 €).



Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4094
    praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von Biron

    Biron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierexpertin/2014-8-31_221147_Tehnja1.64x64.jpg Avatar von Kleintierärztin

    Kleintierärztin

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3376
    Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    753
    praktizierende Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin