So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr_Grassl.
Dr_Grassl
Dr_Grassl, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 266
Erfahrung:  Vögel, Reptilien, Amphibien, Heimtiere
56668378
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr_Grassl ist jetzt online.

hatten zwei ziegensittiche ein m nnchen und ein weibchen das

Kundenfrage

hatten zwei ziegensittiche ein männchen und ein weibchen das weibchen ist vor ca . 6 monate gestorben.
danach haneb wir einen neuen ziegensittich gekauft aber ein männchen ,die zwei haben sich super verstanden. jetzt sind wir nach hause gekommen und der neue ziegensittich lag tot im käfig.
kann es sein das mein anderer ziegensittich krank ist?????
und den anderen angesteckt hat???
sollte ich mit ihm am besten zum arzt fahren ????
muß ich jetzt einen neuen kaufen damit er sich nicht einsam fühlt???
danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend. Bevor Sie Ihren alten Sittich verdächtigen krank zu sein, empfehle ich Ihnen den Neuen toten Sittich in eienm Veterinäuntersuchungeamt ( Ihr Bürgemeisteramt weiss welches und wo ) auf die Todesursache untersuchen zu lassen. Der dann erhaltene Befund gibt Ihnen auch Antworten auf die anderen Fragen. Viel Erfolg.
Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,
ich behandle schwerpunktmäßig Vögel und würde empfehlen, wenn Sie den verstorbenen Ziegensittich weiter untersuchen lassen möchten, ihn gekühlt an die Vogelklinik nach Leipzig zu schicken, mit Vorbericht (Auffälligkeiten kurz vor dem Tod oder vorher). Dr. Volker Schmidt beschäftigt sich dort intensiv mit der Untersuchung verstorbener Vögel und dementsprechend viel Aussagekraft haben dann die Befunde (Kosten ca. 80-100 Euro). Die Veterinäruntersuchungsämter kümmern sich um viele Tierarten und können sich nicht nur auf Vögel konzentrieren.
Es macht wie mein Kollege schon empfiehlt durchaus Sinn den verstorbenen Vogel untersuchen zu lassen, so lassen sich auch Erkrankungen feststellen, die beim noch lebenden Vogel kaum zu diagnostizieren sind. Dies kann wiederum dem noch lebenden Vogel zu Gute kommen. Sollten Sie den verstorbenen Vogel nicht untersuchen lassen/können, dann würde ich wenigstens den noch lebenden einem Vogeltierarzt vorstellen.
Ihr verbliebener Ziegensittich braucht unbedingt einen Partner, am besten ein Weibchen (nicht ganz jung). Bevor jedoch die neue Partnerin gleich dazugesetzt wird, beobachten Sie sie bitte mindestens eine Woche in einem anderen Käfig, am besten in einem anderen Raum, ob Sie Symptome wie Würgen, Durchfall bzw. allgemein Auffälligkeiten zeigt. Günstig wäre es außerdem sie vorher einmal von einem auf Vögel spezialisierten Tierarzt untersuchen zu lassen. Er wird einen Kropfabstrich, Kotuntersuchung und eine allgemeine Untersuchung durchführen. Dadurch wird das Risiko kleiner eine neue Krankheit einzuschleppen.
Sollte alles in Ordnung sein, bitte den Käfig, in dem beide zusammenleben sollen, komplett umgestalten und dann beide reinsetzen, dann haben beide eine neue Umgebung und die territorialen Ansprüche sind nicht so ausgeprägt. Bitte auf keinen Fall eine andere Vogelart (Wellensittich etc.) statt eines Ziegensittichweibchens dazusetzen.
Vögel brauchen einen Partner der gleichen Art um sich richtig mit ihm zu verstehen und ihn nicht nur zu dulden (für uns Außenstehende oft nicht sichtbar).
Ich drücke Ihnen die Daumen, daß nichts Schlimmes bei den Untersuchungen rauskommt und wünsche Ihnen viel Spaß mit diesen tollen Vögeln.
Für ein Akzeptieren bedanke XXXXX XXXXX im Voraus! Viele Grüße!
Dr_Grassl, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 266
Erfahrung: Vögel, Reptilien, Amphibien, Heimtiere
Dr_Grassl und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.