So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Unsere Katze-1999 geboren, 02/2000 sterilisiert- hat laut Untersuchungsbefund-

Kundenfrage

Unsere Katze-1999 geboren, 02/2000 sterilisiert- hat laut Untersuchungsbefund- Blutuntersuchung -Schilddrüsenunterfunktion. (starke Gewichtsabnahme, hat aber Hunger, Fell und Augenblick glänzen und ok.)Sie soll mit Tabletten behandelt werden. Doch nun schon seit drei Wochen erhalten wir kein Medikament- wäre so schwer zu erhalten- laut Arztaussagen. Mit welchen speziellen Futtergaben können wir ohne Tabletten diesen Zustand-Schilddrüsenunterfunktion- positiv beeinflussen bzw. verändern?
Dankeschön für einen passenden Hinweis
Carola Nicolaus.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

sind Sie sich sicher, dass es sich um eine Schilddrüsenunterfunktion und nicht um eine Schilddrüsenüberfunktion handelt? Eine echte Schilddrüsenunterfunktion gibt es bei Katzen eigentlich nicht, diese tritt normalerweise eher im Rahmen einer Schilddrüsenüberfunktionsbehandlung auf.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Der Tierarzt sagte, dass es eine Schilddrüsenunterfunktion ist. Meine Tochter war mit dabei und bestätigte es mir nochmals. Die Katze wurde von meiner Mutter über Jahre hin richtig rund und fett gefüttert, Doch dann nahm sie ohne ersichtlichen Grund ab, die Zähne sind in Ordnung und macht sonst einen heiteren Eindruck. Nur die Rippenknochen und Beckenknochen ragten hässlich hervor. Die Katze in den Arm zu nehmen, war nicht gerade angenehm. Bei der Arztuntersuchung wog sie noch 3,5kg. Jetzt hat sie schon etwas zugenommen- ist optisch zu sehen, hat etwas Figur erhalten, ich war für 3 Wochen selbst im Krankenhaus.

Freundlichst C. Nicolaus

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) ist bei Katzen zwar selten, kommt aber immer mal wieder vor. Diese Katzen fallen meist durch ein stark erhöhtes Körpergewicht, Lethargie, eine leichte Untertemperatur, den permanenten Aufenthalt an warmen Plätzen und Hautprobleme auf. Obwohl diese Katzen meist sehr fett sind haben sie häufig wenig Appetit. Meist werden diese Katzen als dick und faul angesehen.

Die schnelle Gewichtsabnahme Ihrer Katze passt eigentlich eher zu einer Schilddrüsenüberfunktion.

Welcher WErt ist bei Ihrer Katze bestimmt worden? War dies T4?

Da es auch gelegentlich zu Messfehlern etc. kommt würde ich den T4-Wert auf jeden FAll noch einmal überprüfen lassen.

Eine Behandlung der Schilddrüsenunterfunktion über die Ernährung ist zumeist nicht möglich, da die Erkrankung meist nicht auf einer Unterversorgung mit Jod beruht, sondern sekundär ist. Hier hilft meist nur die Gabe von Schilddrüsenhormonen. Man kann hier gut die Präparate verwenden, welche es für Hunde gibt. Bei diesen sind Schilddrüsenunterfunktionen sehr häufig.

Hier eignet sich z.B. Levothyroxin, welches es z.B. unter dem Handelsnamen Forthyron gibt. Dieses Präparat ist immer gut erhältlich und wird von den Lieferanten normalerweise innerhalb eines Werktages geliefert. Bei der Katze fängt man normalerweise mit folgender Dosierung an: 20 - 30 µg/kg KGW 1 × täglich. Es muß dann regelmäßig über Blutkontrollen kontrolliert und die Dosierung angepasst werden.

Ich weiß ja nicht, welches Medikament Ihr Tierarzt vorgesehen hat, man kann aber auf jeden Fall eine Katze auch auf oben genanntes Präparat oder ein entsprechendes humanmedizinisches Präparat einstellen.

Alles Gute für IHre Katze
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Welches humanmedizinisches Präparat wäre empfehlenswert für diesen Fall?
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Euthyrox eignet sich normalerweise sehr gut. Humanmedizinische Präparate dürfen jedoch streng genommen nur verwendet werden, wenn kein entsprechendes veterinärmedizinisches Präparat zur Verfügung steht - mit Forthyron ist dies jedoch vorhanden. Falls Ihr Tierarzt tatsächlich nicht an dieses Präparat kommen sollte kann er auch erst einmal Euthyrox rezeptieren.