So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16580
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wir haben seit September eine 10 oder 11 j hrige H ndin, Kleiner

Kundenfrage

Wir haben seit September eine 10 oder 11 jährige Hündin, Kleiner Mischling 11.4.kg.
Sie produziert zu viel Cortisol. Die Dosis wurde von 10 auf jetzt 60 mg Vetoryl gesteigert.Der letzte Laborbefund (40 mg) nach ACTH Stimulationstest war:
Cortisol 4.6
Cortisol 2. Bestimmung 10.3
Muss immer noch erhöht werden? Für Perry ist das Stress alle 14 Tage. Was passiert, wenn nicht mehr erhöht wird?. Ich möchte aber nur Mögliche tun, damit wir unsere Perry noch lange haben.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

seit wann hat ihr Hund diese Erkrankung? leidet sie sonst noch unter einer anderen Erkrankung,welche Medikamente bekommt sie eventuell außer Vetoryl?

wie sahen die anderen blutwerte aus,z.B. leber-Nierenwerte etc?

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wir wissen nicht, seit wann Perry die Krankheit hat. Erste Diagnose am 9.11.10.

Sie bekommt nocht 1 carsivan

Niere hHarnstoff N 34.8

kreatinin 0.8 Leber normal

Glokose 35 Hämoglobin 19,1

Sonst alles unauffällig

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

danke für Ihre Antwort.

In diesem Fall handelt es sich um die sog. Morbus Cushing Syndrom. Das Medikament ist in dem Fall richtig, die Dosis von 60mg/kg ist aber sehr sehr hoch. Ich würde diese genau überdenken und nicht weiter erhöhen.

Zeigen sich bereits typische Symptome, wie starkes Trinken, schlechtes Fell/Haut etc.?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin