So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren.. Bei meiner H ndin (Leonberger,

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren.. Bei meiner Hündin (Leonberger, 7 Jahre) tritt seit 3 Tagen etwas Sekret aus einer Zitze aus. Darunter auch etwas Knotenbildung. Letze Woche war noch nicht zu fühlen, da ich jede Woche den Bauch abtaste. Habe einen Abstrich gemacht und zum Tierarzt bringen lassen. Der Befund ist entsprechend. Morgen wird operatiert. Nun meine Frage: Ich habe von Tarantula Cubensis / Theranekron gehört. Wie ist der Stand der Therapie / Indikation bei o.g. Diagnose ?
Mit freundlichem Gruß
0172-3808992
Bernd Wichmann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

es ist gut, daß Sie die veränderte Zitze und den Knoten so früh gefunden haben und der Knoten operativ entfernt wird. Bitte lassen Sie den Knoten histologisch untersuchen. Falls der Knoten bösartig ist, sollte evtl. auch noch der zugehörige Lymphknoten durch Feinnadelbiopsie kontrolliert oder gleich entfernt werden.

 

Unterstützend können Sie Folgendes tun:

-Conium D6 3xtäglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (direkt ins Maul oder mit etwas Wasser mit einer Spritze geben), v.a. bei gutartigen Knoten

-Tarantula D6 (gibt´s als Globuli von der DHU, 3x täglich 5 Globuli geben sowie 1x/ Woche Injektion von Tarantula cubensis D6, Ziegler) ist ein lohnenswerter Versuch bei bösartigen Knoten, das Wachstum ein wenig zu bremsen. Theranekron ist in Deutschland leider nicht mehr verfügbar

http://de.wikipedia.org/wiki/Tarantula_Cubensis

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
meinte natürlich operiert ! Danke XXXXX XXXXX
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

hatte das "operatiert" ehrlich gesagt unbewußt zu operiert verändert und gar nicht bemerkt. Conium bzw. Tarantula würde ich je nach Befund nach der OP auf jeden Fall für 3-4 Wochen geben.

 

 

Nach der OP können Sie

1. zur Unterstützung der Wundheilung folgendes tun:

- am Operationstag und Folgetag: Arnika D6 3x täglich 1 Tablette (gegen Wundschmerz und zur Unterstützung beim Abbau von Hämatomen)

-ab 3. Tag: Staphisagria D6 1x täglich 1 Tablette (fördert Wundheilung von Schnittwunden)

jeweils 1 Tablette zerpulvert (oder 5 Kügelchen) in die Lefze geben oder mit etwas Wasser mit Löffel oder Spritze ins Maul geben (unabhängig vom Futter)

2.zur Entgiftung nach der Narkose Nux vomica D6 3x täglich 1 Tablette oder 5 Globuli am OP-Tag und am Folgetag

 

Viel Glück!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin