So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.
PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, habe vor einem Jahr einen Wallach

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
habe vor einem Jahr einen Wallach gekauft. Kurze Zeit später habe ich erfahren, dass er ein Klopphengst ist und der TA hat nohcmal geprüft, ob das Ei evtl. in der Leiste sitzt. Das Pferd stand bis vor kurzem im Stall der Züchterin und Verkäuferin. Nun sind wir jedoch umgezogen und die Probleme stellen sich ein. Wie ist es nun wenn ich ihn operieren lasse? Wer trägt die Kosten? Können Sie mir da weitzerhelfen?
Vielen Dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Abend. Da Sie das Pferd länger als 6 Wochen ( 1 Jahr ! ) gekauft haben und bis jetzt keine " Probleme " mit Ihrem " Walach" hatten, werden Sie wohl oder übel die Kosten für die OP tragen dürfen. Viel Erflog.



Verändert von PferdeDoktor am 03.02.2011 um 18:08 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
sehe das anders, da sie mir ja wissentlich einen halben Hengst verkauft hat und im Kaufvertrag steht: Wallach. Und hätte mir das der TA nicht selber erzählt, wüsste ich es bis heute nicht!
Ob ich ihn operieren lasse oder nicht sei mal dahingestellt, aber eigentlich ist das wohl nicht so das Richtige. Jemand, der keine Pferdeerfahrung hat wird sicherlich schnell überfordert sein und im Endeffekt muss der Klopper leiden - oder?
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn die Züchterin dass gewusst hat, dass sie einen Klopper hat und in den Kaufverrtrag WALLACH geschrieben hat, dann hat sie die Kosten für die OP zu tragen. Wallach heißt, definitiv keinen HODEN mehr, also doppelt kastriert.

Verändert von PferdeDoktor am 03.02.2011 um 20:20 Uhr EST
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nun ja, Sie haben die Antwort und sagen leise Servus ohne eine Akzeptanz zu drücken. Nur nehmen ist nicht gut, man muss auch geben.Das Geld erhalten Sie nicht zurück, es bleibt im System, aber ich erhalte ohne Ihre Akzeptanz NICHTS !
PferdeDoktor und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sorry ;-)
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Alles klar, Schönes Wochenende .

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin