So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Ich habe eine aeltere Katze (19 Jahre) die seit ein paar Wochen

Kundenfrage

Ich habe eine aeltere Katze (19 Jahre) die seit ein paar Wochen unsauber geworden ist. Vorher war dies nie der Fall und sie hat regelmaessig die Toilette aufgesucht. An ihrem Umfeld hat sich nichts veraendert (weder neue Umgebung, neue Toilette, andere Putzmittel oder Streu, kein neues Futter usw.). Vor ca. 4 Wochen ist bei ihr eine Pilzerkrankung der Haut (Ringworm) festgestellt und behandelt worden (Impfung). Eine zweite Impfung steht noch aus. Kann es damit in Verbindung stehen? Es leben noch drei weitere Katzen bei mir, alle sind aber schon lange aneinander gewoehnt. Sie sitzt regelmaessig neben der Toilette und uriniert bzw. setzt Kot ab. Nie irgendwo im Haus, sondern nur dort wo die entsprechenden Toiletten aufgestellt sind (insgesamt vier Stueck an zwei unterschiedlichen Orten). Was kann ich tun um dieses Verhalten eventuell abzustellen? Suzi Q. ist ansonsten fuer ihr Alter noch recht fit und auch gesund. Vielen Dank XXXXX XXXXX Bemuehungen. Heike Arnn
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

zunächst würde ich den Urin Ihrer Katze untersuchen lassen (Feststellen von Erkrankungen von Blase - auch wenn diese eher unwahrscheinlich sind, da dann meist häufigerer Urinabsatz - oder Niere). Evtl. ist auch ein Geriatrisches Profil (Blutuntersuchug, bei der alle wichtigen Organe einschl. der Nieren untersucht werden und auch das Butbild wird untersucht, insbesondere falls die Katze mehr trinkt, was natürlich auch zu Unsauberkeit führen kann) sinnvoll. Sie sagen, dass die Katze noch klar im Denken ist, trotzdem könnte man auch mal das die Gehirn- und sonstige Durchblutung sowie die Nervenfunktionen verbessernde Karsivan (intervet, Tierarzt) versuchen

 

Falls pathologische Urinveränderungen nicht vorliegen, liegt häufig die Ursache für Unsauberkeitsprobleme oft in Unwohlsein oder Stresssituationen. Katzen schaffen sich durch Harn-Geruchsmarken ein für sie sichereres Umfeld. In selteneren Fällen kann es sich auch um aufmerksamkeitsheischendes Vehalten handeln.

Bitte überlegen Sie, ob sich irgendetwas im Umfeld der Katze verändert hat.Hat sich die Rangordnung der Katzen untereinander verändert? Unsauberkeit kommt auch vor, wenn eine Katze ab und zu Schmerzen hat.

 

Falls keine Organstörungen vorliegen, könnten folgende Maßnahmen helfen, das Problem zu beheben:

-sollten Sie Ihre Katze dabei "erwischen", daß sie Urin außerhalb der Katzentoilette absetzen, könnten Sie sie mit Wasser bespritzen (große Spritze von Tierarzt oder Wasserpistole). Dies macht aber nur Sinn, wenn Sie die Katze direkt beim Falschplatzieren des Urins erwischen. Eine Bestrafung muß immer zeitgleich oder allerhöchstens 3 Sekunden nach der unerwünschten Handlung erfolgen (Assoziationszeit)

-Toilettenbenutzungstraining: Alle 2-3 Stunden sowie nach den Hauptmahlzeiten die Katze lobend auf´s Klo setzen (haben Sie ja schon versucht, trotzdem immer wieder mal versuchen). Das höchste Lob, das schönste Streicheln und das leckerste Lieblingsfressen gibt es erfolgreichem Urinabsatz auf der Toilette

-Zum Reinigen verunreinigter Stellen nur Neutralreiniger verwenden, manche Katzen werden z.B. durch Essigreiniger animiert, diesen mit Kot oder Urin zu überdecken. Wichtig ist, daß die Katze beim Säubern nicht dabei ist, da dies auf manche Katzen bestärkend für Ihre Unsauberkeit wirkt.

-danach Geruchsvernichter z.B. vetenzym (albrecht, Tierarzt) oder

http://www.geruchsentferner24.de/Produkte/BioPet/BioPet-Uringeruchentferner-Set-Versandkostenfrei-Uringeruchentferner-Set::::a0004:15.html ) besprühen (Vorsicht: Vorher an einer kleinen Stelle ausprobieren, ob Ihr Boden das Spray verträgt, was allerdings fast immer der Fall ist)

-Falls immer auf dieselbe Stelle uriniert wird, dort Futter- und Wassernapf aufstellen oder Trockenfutterpellets ausstreuen (Keine Katze uriniert in ihr Futter).

-außerdem hilft es oft, die Bereiche mit knisternder Alufolie oder Baufolie auszulegen

-Grundsätzlich sollte es mehrere Toiletten in der Wohnung geben (bei Problemen immer mindestens 1 Toilette mehr als Katzen, nicht überdacht, Einstreu mindestens 4cm hoch, Einstreu mindestens 2x pro Woche wechseln, Toilette nur mit heißem Wasser + Bürste + geruchsfreier Neutralseife reinigen)

-Spray oder Verdampfer "Feliway" (Ceva, gibt´s beim Tierarzt,ein katzenspezifischer Wohlfühlduftstoff, der manchmal ziemlich rasch wirkt; Pheromon, mit dem Katzen beim Köpfchenreiben markieren) ; der Verdampfer wird in eine Steckdose gesteckt und gibt den für uns unriechbaren Duft 4 Wochen ab.

-Selgian (Ceva, nur über Tierarzt) zum Abbau von Stress und Angst, die erwünschte Wirkung tritt hier aber oft erst nach 3-4 Wochen ein. Ich würde zunächst nur Feliway probieren

-Für manche Katzen werden die Toiletten durch Befüllen mit Garten- oder Blumenerde sehr interessant und sie setzen dann dort bevorzugt ihren Kot/Urin ab. Zu Mindest mit einer Katzentoilette sollten Sie dies versuchen

-Grundsätzlich sollte Ihre Katze für jeden Toilettengang ausgiebig gelobt werden (auch für´s Koten), (Streicheln, Reden, evtl. ein wenig Lieblingsfutter)

 

-Unterstützend können Bachblüten-Rescuetropfen (4x täglich 5 Tropfen) wirken

-Ignatia D30 3 Einzelgaben an 1 Tag (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette mit etwas Katzenmilch geben) ist bei Unsauberkeit durch Unsicherheit manchmal hilfreich, falls dies keine Wirkung zeigt, könnte man Argentum nitricum D12 3x täglich eine Gabe über eine längere Zeit geben.

 

Falls diese Tipps alle nichts helfen sollten, kämen schließlich noch folgende Maßnahmen in Frage:

1) Evtl. könnte man neben der Urinuntersuchung (Ausschluss einer Blasenentzündung und von Harngrieß) eine Röntgen-/ Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes machen lassen, um mögliche schmerzhafte Veränderungen, die zu der Unsauberkeit führen könnten, ausschliessen zu können. Bei stärkeren Beschwerden im Bauchraum schlecken Katzen oft vermehrt ihren Bauch und ziehen sich öfter zurück. Davon haben Sie aber nichts geschrieben.

2)Einsperren der Katze in sehr kleinen Raum (oder sogar in einen Therapiekäfig),) in dem nur Platz für Schlafplatz, Toilette und dem Futter- und Wassernapf ist, erst nach 3-4 Tagen erfolgreicher Toilettenbenutzung darf der zur Verfügung stehende Raum ein wenig erweitert werden, auch danach findet eine weitere Raumvergrößerung erst nach 3-4 Tagen erfolgreicher Toilettenbenutzung statt (Keinesfalls plötzlich die ganze Wohnung zur Verfügung stellen, sondern Zugänglichkeit für die Katze von Raum für Raum erweitern)

 

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Tipps etwas helfen zu können und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Kind,

 

zunaechst vielen herzlichen Dank fuer ihre sehr ausfuehrliche Antwort. Vieles was sie beschrieben haben kann ich entweder ausschliessen oder habe ich schon probiert. Ich war am 10.1.11 zuletzt mit Suzi Q. beim Tierarzt (er ist momentan im Urlaub) wegen der Pilzerkrankung und sie ist einer gruendlichen Untersuchung (Blut, Urin etc.) unterzogen worden mit eigentlich gutem Ergebnis. Ich habe auch in ihrem sonstigem Verhalten nichts feststellen koennen was auf irgendeine gesundheitliche Veraenderung hinweisen koennte (obwohl ich natuerlich weis dass Katzen oft Schmerzen nicht aeusserlich zeigen). Symtome wie haeufiges Bauchlecken, sich zurueckziehen etc. kann ich nicht feststellen. Sie frisst nach wie vor gut und trinkt auch nicht mehr als normal. (Ich habe eine Katze mit Diabetes die taeglich Insulin gespritzt bekommt, also bin ich mit gewissen Symtomen vertraut und auch sensibilisiert.). Was mir allerdings aufgefallen ist ist das Suzi meiner Meinung nach seit etwa zwei bis drei Wochen eine etwas geschwollene Schilddruese hat. (Zumindest kommt es mir vor als waere eine leichte Schwellung im Hals/Kehlkopfbereich zu fuehlen.) Auch hat sie in den letzten zwei Tagen ein paar Mal ganz laut gemaunzt, damit aber sofort aufgehoert sobald sie mich gesehen hat. Ist es moeglich dass eine Ueber- oder Unterfunktion der Schilddruese vorliegt (obwohl ihre Blutwerte noch vor ca. 4 Wochen im Normalbereich lagen) und dass dieses Problem zu der Unsauberkeit fuehrt? Mein Arzt ist ab 14.02. wieder vor Ort und ich werde auf jeden Fall dann sofort nochmal einen Termin ausmachen.

 

Die Sache mit der Blumenerde werde ich auf jeden Fall gleich morgen einmal ausprobieren. Genuegend Toiletten sind eigentlich vorhanden (4 Stueck) und die Katzen haben auch immer die Moeglichkeit raus zu gehen. Suzi Q. in einen kleinen Kaefig zu stecken kommt aber nicht in Frage - dafuer ist sie schon viel zu alt und auch viel zu liebesbeduerftig! Das wuerde ich niemals durchstehen! Was ich nicht verstehe ist dass sie schon genau weis wo die Toiletten sind denn sie macht ja immer direkt daneben. Wuerde sie irgendwo im Haus ihr Geschaeft verrichten dann haette ich eher den Eindruck sie fuehle sich nicht wohl, waere desorientiert oder haette das Beduerfnis auf sich aufmerksam zu machen, aber so verstehe ich es nicht so ganz. Kann es auch einfach nur daran liegen dass sie nun schon so alt ist und bestimmte Dinge einfach "verlernt"? Ich moechte nur das Beste fuer sie und alle anderen und falls das bedeutet mehrmals am Tag zu putzen dann ist das auch kein Problem aber ich habe solche Symtome noch nie bei einer Katze in meinem Haushalt erlebt. Mein Aeltester ist mittlerweile 22 Jahre alt, die Juengste ist 10 Jahre.

 

Ich nehme an dass die Mittel welche Sie vorgeschlagen haben alle nur ueber einen Tierarzt bzw. mit Rezept zu erhalten sind. Gibt es etwas freiverkaeufliches was ich eventuell in der Zwischenzeit einmal ausprobieren koennte? Auf Catnip spricht Suzi Q. leider so gut wie gar nicht an.

 

Vielen Dank XXXXX XXXXX Bemuehungen und Tipps. Bei Antwort werde ich dann auch auf akzeptieren klicken!

 

Mit freundlichen Gruessen

 

Heike Arnn

Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 5 Jahren.

Liebe Frau Arnn,

abgesehen davon ob man ihrer katze helfen kann......

Frei verkäufliche Substanzen sind oft wirkungsarm.warum wollen Sie nichts vom tierarzt holen ? Lieben Gruss

Dr. G. Bauer

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ein typisches Symptom für Schilddrüsenerkrankungen ist Unsauberkeit nicht. Bei alten Katzen liegt öfter Überfunktion vor, dann häufig folgende Symptome:

-pochender schneller Herzschlag

-Abmagerung trotz gutem Appetit

-Erbrechen...

Lassen Sie die Umfangsvermehrung wie von Ihnen bereits gesagt vom Tierarzt untersuchen.

 

Falls es sich doch um ein Orientierungsproblem handeln sollte, ist Karsivan oft gut, dies gibt´s aber nur beim Tierarzt. Bis zum Tierarztbesuch könnten Sie ein Vitaminpräparat (mit B-Vitaminen und Zink) versuchen, Karsivan wäre aber sicher wirksamer.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung: Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Attachments are only available to registered users.

Register Here
Sehr geehrter Herr Kind,

 

nochmals vielen Dank XXXXX XXXXX Bemuehungen. Ich werde die Schilddruesen Sache auf jeden Fall noch einmal abklaeren lassen und auch weiterhin ihre Tipps versuchen umzusetzen. Noch hat die Sache mit der Blumenerde nicht geholfen, aber Geduld habe ich und werde es ein paar Tage lang einmal durchziehen um zu sehen ob sich ein Erfolg einstellt.

 

Danke nochmals!

 

Mit freundlichen Gruessen

 

Heike Arnn

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Viel Glück!

 

Danke für´s Akzeptieren. Bei der Bewertung schreiben Sie allerdings, daß Sie die Antwort von jemannd anderem erhielten, da hat es scheinbar irgendein PC/Internet-Durcheinander gegeben.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Kind,

 

ich habe vor ca. einer Woche eine Frage bezueglich meiner 19 Jahre alten Katze Suzi Q. gehabt und Sie haben mir damals sehr ausfuehrlich geantwortet. Ich habe einige der Tipps ausprobiert, auch die Sache mit der Blumenerde, leider alles bis jetzt ohne Erfolg. Trotzdem an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank.

 

Heute war ich mit Suzi Q. bei unserem Tierarzt (er ist wieder aus dem Urlaub zurueck) und habe das Problem geschildert. Aeusserlich gibt es keine Anzeichen fuer eine Erkrankung aber auch er ist der Meinung das irgendetwas nicht ganz in Ordnung ist. Es wurde nochmals eine Blutabnahme zwecks Bestimmung der einzelnen Werte veranlasst, allerdings bekomme ich die Ergebnisse erst morgen. Dann sehen wir mal weiter.

 

Der eigentliche Grund meines heutigen Schreibens ist aber ein ganz anderer - ich habe mir in der Zwischenzeit einmal ihr Profil angesehen und dabei festgestellt dass Sie sowohl in Berlin wie auch in Giessen studiert/promoviert haben. Mein Vater (Professor der Tiermedizin i.R.) war lange Jahre an der Justus-Liebig Universitaet (Bereich Geburtshilfe) taetig und hat davor auch in Berlin studiert. Mein Bruder und meine Schwaegerin haben auch Tiermedizin in Giessen studiert. Alle sind allerdings auf Grosstiere spezialisiert. Ich stamme zwar aus Giessen, lebe aber mittlerweile in der Naehe von Bamberg. Die Welt ist doch klein, oder?

 

Nochmals ganz lieben Dank fuer alles and alles Gute.

 

Gruesse aus Bamberg

 

Heike Arnn

 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

die Welt ist wirklich klein: Meine Frau hat in Bamberg Diplpom-Pädagogik studiert...

Hoffentlich kann Ihrer Katze auf Grund der Blutergebnisse geholfen werden (bei Hyperthyreose schlagen die Medikamente in der Regel sehr gut an).

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4094
    praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von Biron

    Biron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierexpertin/2014-8-31_221147_Tehnja1.64x64.jpg Avatar von Kleintierärztin

    Kleintierärztin

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3376
    Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    753
    praktizierende Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin