So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.
PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Hallo, mein Hund ist mittlerweile knapp 13 Jahre alt und auch

Kundenfrage

Hallo, mein Hund ist mittlerweile knapp 13 Jahre alt und auch nicht gerade der Schlankeste. Nun hat er am Brustkorb und oberhalb des Bauches unter der haut knubbel, diese schmerzen ihm aber scheinbar nicht und lassen sich auch verschieben dennoch machen sie mir Sorgen. Beim Tierarzt war ich schon er sagte es sei nichts nun würde ich gerne wissen was das sein kann, ist das Alters und Gewichtsbedingt? oder kann das eine schlimmere Krankheit sein? Außerdem wenn ich bei ihm die Hand auf den Bauch lege fühlt es sich an als blubbert darin was wie Kohlensäure wäre schön wenn sie mir auch darauf antworten können :)
Mit freundlichen Grüßen

Rajana S.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Morgen,

ich schätze von hier aus, dass Sie da Ihrem Tirearzt durchaus vertrauen können.

Sind vielleicht nur Talgdrüsen, die verstopft sind (Grützbeutel), operieren brauchen Sie da nicht lassen, die kämen wohl eh wieder, aber keine Sorge.

Sollte es ein Myom (Muskeltumor) oder Sarkom sein, so wäre das per Biopsie (Gewebeentnahme ) zu klären.

Mit Alter und Gewicht hat es nichts zu tun.

Achten Sie aber dennoch auf gute Ernährung und genügend Bewegung (wenn es das Wetter bald wieder zulässt), denn die extra Pfündchen sollten in dem Alter nicht zu viele werden.

Das Blubbern kommt wohl von dem, was er zuletzt frass, es sei denn es wäre ständig und auch der Bauch verhärtet oder der Hund fiebrig (um 39,5°) dazu oder hätte Durchfall.

Sollte er Durchfall bekommen, so lassen Sie bitte immer feststellen woher.

Das macht man am besten mit einer bakteriellen Untersuchung einer Kotprobe. Dann weiss man genau, was einzusetzen ist und auch bald hilft, ohne viel im Dunkeln zu tappen. Biete als Mikrobiologe solche Labor-Untersuchungen selbst auch an.

 

Hoffe, Ihre Zweifel ausgeräumt zu haben und dass Sie nun ruhig schlafen gehen können.



Verändert von PferdeDoktor am 29.01.2011 um 04:23 Uhr EST
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.

Noch Fragen offen?

Attachments are only available to registered users.

Register Here