So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1373
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Guten Tag, mein Vogel (Agapornide - Schwarzk pfchen - wildfarben-m nnlich-in

Kundenfrage

Guten Tag,

mein Vogel (Agapornide - Schwarzköpfchen - wildfarben-männlich-in Paarhaltung lebend)
hat seit längerer Zeit - ca. 8 Tage - Durchfall. Konsistenz sehr weich bis wasserklar.
Die Koloake ist sauber, das Tier ist lebhaft, frisst und trinkt. Ich habe bereits verstärkt
mit Kolbenhirse gefüttert, eine nachhaltige Besserung ist nicht eingetreten. Der Partnervogel
(weilblich-Schwarzköpfchen) ist davon nicht betroffen. Rohkost fressen beide nicht, so dass ich eine Körnermischung für Agas und Kolbenhirse füttere. Wasser wird täglich gewechselt.

Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Antwort!
Tetra
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
ist der Kot selbst breiig und weich oder ist der Flüssigkeitsanteil bei den Ausscheidungen erhöht? Hat sich die Farbe/Geruch des Kots verändert? Sitzt der Vogel manchmal aufgeplustert da, ist ruhiger, würgt oder frisst weniger oder trinkt mehr? Wie alt ist er?
Das wären wichtige Angaben, die zu einer exakteren Beantwortung Ihrer Fragen notwendig wären. Vielen Dank XXXXX XXXXX!
Biron und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Herr Biron,

bei der Formulierung meiner Antwort auf Ihre Frage
hatte ich einen Systemabbruch, ich weiß nicht, ob
Sie Teile meiner Ergänzungen erhalten haben. Daher
erneut:
Der Kot ist breiig bis flüssig/wässerig. Manchmal fehlt der "Weißanteil".
Alter des Tieres 5 Jahre. Vogel ist lebhaft, frisst und trinkt normal.
Würgt manchmal (Fütterung des weiblichen Tieres) - sonst nicht.

Sitzt hin und wieder aufgeplustert - jedoch mit erhobenem Bein neben Partnervogel -
(dösend).

Der Geruch des Kots hat sich nicht verändert.

Ich hoffe, die Angaben erreichen Sie noch irgendwie ...

Vielen Dank für Ihre Mühe!
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
die Symptome, die Ihr Vogel zeigt, könnten aufgrund mehrerer Ursachen zu Stande kommen:
breiigen/wässrigen Kot und aufgeplustert sein, beobachtet man häufig bei Vögeln, die eine bakterielle oder pilzbedingte (Hefepilze, Macrorhabdus o.) Infektion haben, der Vogeltierarzt kann dies mittels Abstrichen von Kropf und Kloake diagnostizieren. Seltener sind es bei dieser Vogelart Parasiten (z.B. Spulwürmer) dies kann durch eine Kotuntersuchung beim Vogeltierarzt festgestellt werden.

breiigen/wässrigen Kot, aufgeplustert sein und Beinchen heben, sieht man öfters bei Vögeln mit Nierenproblemen, meistens trinken sie aber auch viel und der Harnsee um den Kot herum ist viel breiter als sonst. Dies kann mittels Blutuntersuchung bzw. Röntgen untersucht werden. Manchmal sind auch Tumore des Hodens, der Niere eine mögliche Ursache, hierfür sollten Röntgenaufnahmen gemacht werden.

breiiger/wässriger Kot, aufgeplustert sein und ev. auch Juckreiz können auch ein Hinweis auf Leberprobleme sein. Hierfür wäre ebenfalls eine Blutuntersuchung und ev. eine Röntgenaufnahme zur Diagnose erforderlich.

bei einer Untersuchung vor Ort bei einem Vogeltierarzt (ganz wichtig) kann dieser nachdem er den Vogel äußerlich untersucht hat entscheiden, welche Untersuchungsmaßnahmen nun wirklich erforderlich sind. Aus der Ferne ohne das Tier untersucht zu haben, ist dies unmöglich.

Bitte achten Sie darauf, daß die Vögel soviel Futter zur Verfügung haben wie sie wollen, es reichen eigentlich 1 gehäufter Eßlöffel pro Vogel pro Tag (bitte ohne oder höchstens mit 30% Sonnenblumen, sind fett, wenig Vitamine und Aminosäuren), Hirse eigentlich nur 1x pro Woche eine für 2 Vögel, wenn sie viel fliegen. Obst und Gemüse wären sehr wichtig, sie können diese sehr klein schneiden u. ins Körnerfutter mischen, solange bis die Vögel sich daran gewöhnen. Bitte täglich Futter erneuern, dass es nicht schimmelt. Vitamine zusätzlich übers Obst (1 Prise Korvimin pro Vogel pro Tag reichen), bekommen Sie beim Tierarzt. Zuviele Körner schaden der Leber und Nieren und führen auf Dauer zu Mangelerscheinungen.

Bis zum Besuch beim Vogeltierarzt können Sie versuchen Kamillentee anzubieten, bitte auch immer ein Schälchen mit Wasser im Käfig lassen. Wenn der Vogel aufgeplustert ist, können Sie eine Lampe dazustellen, am besten Dunkellichtlampen (kann auch abends an sein), Rotlicht ist auch möglich, bitte so daß die Vögel auch kühlere Bereiche im Käfig haben. Sie können einen Tropfen Apfelessig ins Trinkwasser geben, dies ist gut für die Kropf/Darmflora.
Lassen Sie Ihren Vogel am besten diese Woche noch untersuchen, man erkennt beim Vogel leider erst zu spät, wie ernst es häufig wirklich ist.

Wir hoffen, Ihnen weitergeholfen zu haben und wünschen Ihnen und Ihren Vögeln alles alles Gute! Vielen Dank fürs Akzeptieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin