So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1373
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Mein Meerschweinchen hat seit l ngerem Bauchschmerzen. Ich

Kundenfrage

Mein Meerschweinchen hat seit längerem Bauchschmerzen. Ich war schon bei meinem Haustierarzt, sie konnte aber nichts feststellen. Ihr Vorschlag war das Futter zu kontrollieren um eine evtl. unverträglich festzustellen. Es ist aber schwieriger als zuerst gedacht weil sie nicht alleine ist (Gruppe von 5 Muckis-1 Bock, 4 Weibchen). Ich will sie nicht immer stressen und sie ständig von der Gruppe separieren. Kann ich evtl. etwas anderes probieren wie z. B. Kamillentee oder etwas in der Richtung?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
wie äußern sich die Bauchschmerzen? Wirkt der Bauch hart, frisst es schlechter, hat sich die Konsistenz und Farbe/Geruch des Kots verändert? Wurden auch die Backenzähne bei der Untersuchung kontrolliert? Zieht sich das Schweinchen mehr zurück, ist es weiblich oder männlich? Haben Sie hinten einen gelben oder blutigen Ausfluss bemerkt?
Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen, dann können wir Sie sicherlich besser beraten.
Biron und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ein Weibchen. Sie frisst wie immer. Sie hat sich nicht zurückgezogen. Sie hat keinen veränderten Kot. Zähne sind in Ordnung. Nachdem ich sie gestern selbst nochmal angesehen habe, hatte sie keinen harten Bauch, beim drücken keine Schmerzen, keine Ausfluß. Sie bekommt einfach immer mal wieder eine Kolik, sie verkrampf sich und "jammert". Und dann ist alles wieder o. k. Als wenn ihr was "quer" sitzt.
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,
springt sie beim Verkrampfen kurz auf und verdreht sich eigenartig? Das beobachtet man z.B auch bei Meerschweinchen die Juckreiz haben, sich in diesem Moment aber nicht kratzen. Die Ursachen dafür können z.B. Parasiten sein wie Haarlinge und Milben, sehr trockene Haut, Leberprobleme. Prüfen Sie mehrere Stellen des Fells und der Haut gründlich darauf, ob irgendwelche Tierchen (Haarlinge sichtbar, Milben zu klein um sichtbar zu sein) oder Hautveränderungen (Schuppen, gerötete Stellen) sichtbar sind.

Bei einer Kolik gehen Schmerzen von den inneren Organen aus. Neben Koliken aufgrund von Problemen des Magen-Darm-Traktes können auch andere Organe (Gebärmutter, Harnblase, Niere etc.) phasenweise Schmerzen auslösen. Um dies genauer zu untersuchen und abzuklären, wären Röntgenaufnahmen u. Ultraschalluntersuchungen, ev. Blutuntersuchungen notwendig.
Unterstützend für den Magen-Darm-Trakt dürften Sie Colosan eingeben, dieses enthält verschiedene Pflanzenöle (Zimt, Anis, Kümmel, Fenchel etc.), sollten doch futterbedingte Magen-Darm-Störungen vorliegen. Fragen Sie Ihren Tierarzt danach. Es schmeckt sehr gut und die Meerschweinchen nehmen es meist gerne an.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen damit weiterhelfen. Vielen Dank fürs Akzeptieren.
Viele viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin