So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16322
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wir haben eine Frage zu unserem Hund Lex Tervueren. Bei Ihm

Kundenfrage

Wir haben eine Frage zu unserem Hund Lex Tervueren. Bei Ihm wurde die Addison Krankheit diagnostiziert nach langen hin und her. Als man noch nicht sicher war hat man Lex das Medikament Flagyl gegeben und Ihm ging es sofort besser und er war wieder der Alte. Nun hat man vor 3 Tagen auf das Medikament Florinef umgestellt und zusätzlich noch 2x 3gramm Salz pro Tag. Aber das Problem ist das es Ihm wieder schlecht geht und er wieder Durchfall und Fieber hat, zusätzlich hat er heute wieder erbrochen und isst sehr schlecht.

Ist das Normal? Oder gibt es eine Lösung?

Gruss Fred
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

danke für Ihre Anfrage.

Die Morbus Addison Krankheit kann verschiedene Ursachen haben. Wissen Sie, was genau festgestellt wurde und wie die Diagnose gestellt wurde? Hat der Hunde längere Zeit vorher Cortsion bekommen? Dies ist die häufigste Ursache bei Hunde für Addison.

Flagyl wirkt auf Parasiten in Magen/Darm. Deswegen ist der Durchfall besser geworden, als es eingenommen wurde. Evtl. sind noch nicht alle Parasiten abgetötet. Wurde eine Kotprobe und ein Blutbild gemacht? Was sind die Ergebnisse?

Florinef ist das richtige Medikament bei Addsion. Es können aber die beschriebenen Nebenwirkungen auftreten. Die Therapie sollte aber fortgesetzt werden.

Bitte geben Sie mir die weiteren Informationen an, dann kann ich Ihnen meine weiteren Therapievorschläge geben.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Man hat das Blutbild genommen und hat dann gesehen, dass er eine Bauchspeicheldrüse Entzündung hat, dann hat man das Flagyl genommen. Da war 2 jährigeLex wieder der Alte und wild wie immer, als man das Medikament Flagyl absetzte ging es wieder los. Bei etwa dem 3. TA Besuch wurde die Addison vermutet und man machte einen Stimulationstest, Man hat Cortison gespritzt und Blut abgenommen, 90 Minuten später nochmals Blutentnahme ohne Cortison und da hat man gesehen, dass kein Cortison vorhanden ist. Das war vor 1 Woche, nur komisch ist, dass er vor 3Tagen das letzte Mal Flagyl bekommen hat und er wirklich wieder Top Fit war. Seit 3 Tagen erhält er eben dieses Florinef und bis gestern Abend war alles gut, seit heute haben wir wieder einen Hund der nichts isst, lethargisch herumliegt usw.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

danke für Ihre Antwort.

Es ist zu vermuten, dass immer noch eine Reizung der Bauchspeicheldrüse vorhanden ist und deswegen das neue Medikament auch so schlecht vertragen wird. Deswegen würde ich dieses erstmal absetzen.

Es ist zu empfehlen, das Tier auf jeden Fall auf Schonkost umzustellen. Dazu geben Sie bitte nur gek. Reis und gek. Pute/Huhn und Hüttenkäse (Frischkäse). Die Ernährung ermöglicht es dem angegriffenen Darm sich wieder zu regenerieren. Diese Fütterung muss beibehalten werden, bis die Symptome sich verbessern und danach noch 2 Wochen, um einen Rückfall zu vermeiden. Dann sollten Sie langsam wieder auf die normale Fütterung umstellen.

Zur Unterstützung kann Ranitidin gegeben werden gegen das Erbrechen.

Ich würde Ihnen empfehlen nochmal einen kompletten Check in einer Tierklinik machen zu lassen und ggf. erstmal sicherzustellen, dass die Organe normal arbeiten und die aktuellen Symptome zu behandeln uns auszukurieren. Ein kompletter Bluttest mit Test auch auf zB Leptospirose und Schilddrüsenfehlfunktionen wäre zu empfehlen.

Dann kann die Addsion Vermutung nochmal verifiziert werden. Der Stimulationstest ist leider nicht 100%

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Besten Dank für Ihre Antwort. Was ist Ihr Bauchgefühl? Lebenslang Flagyl geben geht ja auch nicht?

 

Freundliche Grüsse

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

mein Gefühl ist,daß ihr Hund keinen Morbus Addison hat,sondern ein anderes organisches Problem,welches man schnellst möglich finden sollte,eventuell eine Bauchspeicheldrüsenentzündung ,die aber mit Medikamenten wie Ranitidin oder Cimitidin und Antibose(Amoxyclav,meist das Mittel der Wahl hierbei) und entsprechender Schonkost behandelt werden sollte.ferner sollte man bei einer Blutuntersuchung neben den Organfunktionen ,auch auf Erkrankungen wie Leptospirose untersuchen lassen. Daher würde ich ihnen raten bald möglichst ihren Hund in z.B. einer kleintierklink oder renomierten Praxis vorzustellen und bisdahin Schonkost zu geben und bei Bedarf Ranitidin(gegen das Erbrechen).Sie können sich gerne melden wenn sie neue Ergebnisse haben.Flagyl als Dauertherapie ist sicher nicht das Ziel.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin