So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Hallo, habe soeben bei einem Stanleysittich festgestellt, das

Kundenfrage

Hallo, habe soeben bei einem Stanleysittich festgestellt, das er ein loch im oberteil seines Schnabels hat wo er versucht mit der Zunge Körner im seinen Schnabel zu holen! Der Vogel ist ca. 2 Jahre alt und lebt mit anderen Sittichen in einer Grossen Aussenvoliere! Ist das eine Krankheit oder durch einen Unfall geschehen ?
Was kann ich dagegen tun?
Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen
Urs Berger
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
wo befindet sich das Loch im Oberschnabel genau, eher in der Nähe der Nasenlöcher oder eher in der Nähe der Schnabelspitze und konnten Sie Blutspuren am Schnabel/Gefieder oder in der Umgebung beobachten? Wie groß ist dieses Loch ca.?

Meist sind Löcher im Schnabel durch Unfälle oder Beißereien bedingt. Je nachdem welcher Teil des Schnabelhorns betroffen (Nähe Nasenlöcher, mittlere Teil des Schnabels) ist und wie groß das Loch im Schnabel ist, kann es anschließend zu Infektionen (Bakterien/Pilze) kommen. In diesen Fällen sollte unbedingt ein auf Vögel spezialisierter Tierarzt rechtzeitig aufgesucht werden (wenn Sie uns Ihre Postleitzahl verraten, können wir für Sie einen Spezialisten suchen).

Löcher im Bereich der Schnabelspitze können vom Tierarzt abgeschliffen, wenn Sie das Gefühl haben den Vogel stört es sehr und er könnte sich die Zunge verletzen. Da der Schnabel von oben nach unten mehrere mm im Monat weiterwächst und die Spitze von den Vögeln durch Knabbern und Spielen selbst abgerieben wird, kann man, wenn keine weiteren Auffälligkeiten zu beobachten sind (Schnabelfehlstellung, schlechtes Fressen,
Schwäche) auch abwarten.

Sie können zu Hause vorsorglich den Vogel mit einem Schmetterlingskäscher sanft einfangen und sich das Loch aus der Nähe anschauen, ob es blutet, wie tief es ist und
vorsichtig mit verdünnter Chlorhexidinlösung (1:10) regelmäßig reinigen und es unter Kontrolle halten.
Die Einrichtung nach Verletzungsmöglichkeiten absuchen, beobachten ob unter den Sittichen öfters Beißereien vorkommen.

Wir hoffen, es handelt sich nur um eine harmlose Verletzung und wünschen Ihrem
Stanleysittich alles Gute. Über ein Akzeptieren würden wir uns freuen und bedanken uns schon im Voraus. Viele Grüße!




Verändert von Biron am 09.01.2011 um 15:24 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin