So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Unser Kurzhaardackel Arno ist fast 7 Jahre alt. Er hat seit

Kundenfrage

Unser Kurzhaardackel Arno ist fast 7 Jahre alt. Er hat seit 3 Jahren Probleme mit dem Herzen und bekommt seit 01/09 regelmäßig Medikamente Fortekor Flavour 5mg, abends 1/2, 3 mal 1 Vetmedin 1,25mg, 3 mal 1/2 Dimazon. Er wiegt ca. 8,4 kg.
Seit 4 Jahren füttern wir ihn ausschliesslich B.A.R.F.
Er ist seit einigen Tagen sehr unruhig und sein kleines Herz hört man richtig. Weil wir ihn wegen der Herzprobleme nicht kastrieren wollten, bekam er im Mai 2010 eine Injektion Suprelorin. Nun ist unsere Frage, ob das alles miteinander zusammen hängt und die Wirkung vielleicht nachlässt ?Wir machen uns ein wenig Sorgen. Vielleicht können sie uns einen Rat geben. Vielen Dank ! Fam. Neß
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Besitzer,

leider wurde ihr Text abgeschnitten.

bitte schreiben Sie nochmal den 2. Teil ihrer Anfrage.

Dann kann ich Ihnen antworten.

MfG

Dr. G. Bauer

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Unser Kurzhaardackel Arno ist fast 7 Jahre alt. Er hat seit 3 Jahren Probleme mit dem Herzen und bekommt seit 01/09 regelmäßig Medikamente Fortekor Flavour 5mg, abends 1/2, 3 mal 1 Vetmedin 1,25mg, 3 mal 1/2 Dimazon. Er wiegt ca. 8,4 kg. Seit 4 Jahren füttern wir ihn ausschliesslich B.A.R.F. Er ist seit einigen Tagen sehr unruhig und sein kleines Herz hört man richtig. Weil wir ihn wegen der Herzprobleme nicht kastrieren wollten, bekam er im Mai 2010 eine Injektion Suprelorin. Nun ist unsere Frage, ob das alles miteinander zusammen hängt und die Wirkung vielleicht nachlässt ?Wir machen uns ein wenig Sorgen. Vielleicht können sie uns einen Rat geben. Vielen Dank ! Fam. Neß
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Familie Ness,

die Herzleistung hat nichts mit dem Hormonhaushalt zu tun.

 

Ich nehme mal an, ihr Hund hat eine Herzklappen-Insuffizienz / Herzklappen-Fibrose.

Man hörte also schon vor langer Zeit, ein Herzgeräusch und nach und nach stellten sich Symptome ein.

 

Stimmt das so ? Oder wurde eine andere Diagnose gestellt.

Seit wann bekommt ihr Hund Herzmedikamente ? Wieviel wiegt er ?

 

Ich werde Ihnen dann gleich antworten und ihnen schreiben, wie es weitergehen kann.

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Unser Dackel hat eine Herzklappen-Insuffizienz. Deshalb bekommt er seit 01/2009 Fortekor Flavour 5mg, abends 1/2, 3 mal 1 Vetmedin 1,25mg, 3 mal 1/2 Dimazon. Er wiegt ca. 8,4 kg. Seit 4 Jahren füttern wir ihn ausschliesslich Rohfutter. Er hatte ausser seiner Herzerkrankung noch keine weiteren Erkrankungen gehabt.
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Besitzer,

leider ist es so, dass die Klappeninsuffizienz im Lauf der Jahre immer schlechter wird. Die Ursache kennt man nicht, aber Dackel sind bevorzugt betroffen.

Leider hat dies bei Ihrem Hund offensichtlich schon in einem relativ frühen Lebensalter begonnen.

 

Fortekor und andere Blutdrucksenker können nur als Anfangstherapie gelten. (Meiner persönlichen Erfahrung und Ansicht sind sie meist nicht effektiv, beim Hund gibt es im Gegensatz zum Menschen eigentlich nie !! einen pathologischen Hochdruck, insofern sind Blutdrucksenker auch nicht zielführend).

 

Abgesehen davon , dass natürlich der Tierarzt nochmal draufgucken muss, muss man die Herztabletten umstellen.

 

Vetmedin braucht 0,4-0,6 mg/kg - bei ihrem Hund also 3,2 bis5 mg. Im Moment erhält er 3 Vetmedin - 2 x 2 Vetmedin dieser Stärke wären ebenfalls möglich.

 

Ich würde mich mit dem Fortekor binnen 10 Tagen nach und nach ausschleichen. Diamazon ist ein entwässerungsmittel und somit auch etwas Blutdrucksenkend. Das sollte völlig genügen - sonst wird der Blutdruck in Anbetracht der mangelhaften Herzleistung zu nieder.

 

Ergänzend kann und sollte man wahrscheinlich mit Lanitop zusätzlich beginnen.

Regeldosis wären 1,5 Lanitop mite pro Tag.

Ich würde mich hier einschliechen. Vermutzlich kommt erstmal die Hälfte der Dosis in Frage.

Lanitop ist ebenso wie Vetmedin schlagkraftsteigernd und hat den grossen Vorteil der Rhythmusglättung. Die stark pochenden Herzschläge, womöglich unregelmässig könnten auf einen Arrhytmie deuten. Wäre hier also wichtig.

 

Die einzige wirkliche Lösung ist eine Transplantation neuer Herzklappen. Diese Möglichkeit gibt es in der Veterinärmedizin leider nicht - insofern muss man sich leider auf Medikamentengabe beschränken und das Beste daraus machen.

 

 

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Ich bitte um das Akzeptieren meiner Antwort.

Ganz herzlich alles Gute in Neuen Jahr und Gute Besserung

Ihre Dr. G. Bauer

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Rat. Wir haben demnächst einen Termin bei unserem Tierarzt. Ich werde ihn ebenfalls dazu befragen und dann entscheiden, was für unseren Dackel gut ist.
Sollte er nun um ihn mehr zu beruhigen, geschont werden ? Und sollten wir ihm wieder diese Hormoninjektion verabreichen lassen. Anscheinend hat ja die Wirkung nachgelassen und er ist auch dadurch unruhiger geworden ?
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich würde die Finger von den Hormonen lassen. Ich sehe zwar keinen Zusammenhang mit dem Herzen, aber man kann ja nicht wissen. Muss den die chemische Kastration wirklich sein ?

Er kann auch durchaus wegen der abnehmenden Herzleistung unruhig sein.

 

Ich drücke Ihnen die Daumen wegen des Termins nächste woche und bitte um Akzeptanz meiner Antwort

 

Lieben Gruss

Dr. G. Bauer

know-it-vet und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antworten! Ich werde es beim Tierarzt hinterfragen. Mit freundlichen Grüssen! Elke Neß
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.
Alles Gute und Danke für die Zahlung