So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Unser Kater Larry 3Jahre alt frisst seit ca. 7Tagen kaum noch

Kundenfrage

Unser Kater "Larry"3Jahre alt frisst seit ca. 7Tagen kaum noch etwas.
Die meiste Zeit liegt er in einem beheizten Raum auf einer Decke.
Er ist total abgemagert und hat heute nur ein bischen am weichen Dosenfutter
herumgeleckt.Zum Fressen aufgestanden ist er geradeso.
Durchfall ist eigentlich nicht erkennbar.
Die Augen laufen und die Popillen sehen merkwürdig weit aus.
Das Fell ist struppig und man fühlt beim Streicheln seine Rippen.

Frage: Was können wir für unseren "Larry" Gutes tun? Können wir mit bestimmtem
Futter bzw. Hausmitteln helfen? Wenn ja, dann bitten wir um Auskunft.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Besitzer,

ich befürchte, dass Ihre Katze wirklich richtig krank ist und dass sie deshalb nicht frisst.

Vor allem - sie trinkt auch nicht seit dieser Zeit und ist sicher völlig dehydriert/ausgetrocknet.

Ich befürchte, dass sie zuhause nichts mehr für die Katze tun können sonder damit zum Tierarzt fahren müssen - und zwar lieber heute als morgen.

 

Miniumum braucht die Katze reichlich Flüssigkeit - offensichtlich trinkt sie nicht. Dann muss man ihr die Flüssigkeit eingeben. Wahrscheinlich mindestens 500 ml.

 

Dies ist kein Fall mehr für Hausmittelchen-Emfpehlungen aus dem Internet.

 

Bitte sind sie freundlich und gehen zum Tierarzt.

 

Ich weiss, Sie haben einen Rat für ein weiteres Vorgehen zuhause erwartet und werden mit dieser Antwort nicht zufrieden sein.

Dennoch rate ich Ihnen dringend zu einem Tierarztbesuch. Sie werden sonst keinen Erfolg haben.

Ihre Dr. G. Bauer

 

Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Haben Sie noch eine Frage ?

Ansonsten würde ich Sie bitten die Antwort zu akzeptieren. Es wäre sonst nicht fair von Ihnen.

Vielen Dank

Dr. G. Bauer