So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16081
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

hund 12jahre kann nicht urinieren,versucht es rauszudr cken,kann

Kundenfrage

hund 12jahre kann nicht urinieren,versucht es rauszudrücken,kann sehr schwer kot ablassen,geht mit allen vier pfoten sehr wackelig,hat laut tierarzt neurologische leitungsstörung.wie können wir medizinisch und homöophatisch helfen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

zunächst sollte erst einmal die Ursache geklärt werden,handelt es sich um eine n Rüden,kann eine vergrößerte Prostata die Ursache sein?

Beste Grüße

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ein kastrierter 12 jahre alter Rüde.Prostata wurde untersucht,nicht vergrößert,nicht entzündet.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

in Ordnung wäre die naheliegendste Ursache gewesen.Ich würde ihnen trotzdem raten bevor man ins blaue hinei behandelt ihren Hund noch einmal bei einem anderen tierarzt vorzustellen und sich eine 2.Meinung einzuholen.dies ist via Internet ohne Untersuchung leider nicht möglich.Es könnte sich um eine neurologische Erkrankung handeln,dazu würde ich empfehlen auch eine röntgenuntersuchung der Wirbelsäule ,insbesondere der Lendenwirbel machen zu lassen,möglicherweise leigt eine bandscheibenerkrankung oder auch eine Zubildung vor welche auf nervenbahnen drückt die für den Urinabsatz etc tätig sind.Ferner würde ich auch zu eineer Blutuntersuchung raten um neben den organischen Parametern auch die leukozyten (entzündungszellen) etc mituntersuchen zu lassen,um zu sehen ob eine Entzündung vorliegt.Neben dem Röntgen der wirbelsäule sollte auch eine abdominlae Aufgnahme gemacht werden um z.B. einen raumfordernden Prozeß(Tumor in der Beckenhöhle) zu erkennen.Momentan könnte man neben entzündungshemmenden Medikamenten wie Cortison oder nichtsterioidale Medikamente z.B. Metacam,auch Vitamin B-komplex und hömopathisch z.B.Phytolacca Slogoplex bei Entzündungen aller Art .
Siesollten aber injedemFallversuchen die Ursache der Störung zu klären.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hund hat seit ca. 2 Wochen grosse Schwierigkeiten mit urinieren,es kommen immer nur paar Tropfen nach ca. 10 min.versuchen zu urinieren.Meine Frage hierzu wäre noch,ab wann kommen Vergiftungserscheinungen etc. wenn Urin immer in der Blase bleibt und gibt es Medikamente und Homöophatika,die helfen könnten.
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich finde diese Frage mit dem Vermerk "offen" in der Liste - daher antworte ich hier.

 

Lieber Besitzer ,

 

eine weitere Möglichkeit wäre, dass ihr Hund einen Verschluss der Harnableitenden Wege. hat. Hier kommen Gewebe-Zubildugnen und Harnröhrensteine in Frage.

Sie müssten dann in der Tat heute noch in den Notdienst.

 

Sofortabhilfen - katheterisieren der Blase.

Falls nicht möglich Punktion - bei Steinen event. auch Harnröhren-OP

 

Erste Diagnostik durch Röntgen - viel besser wäre aber Ultraschall.

 

Heute noch Kontrolle der Nierenwerte falls möglich.

Wenn Harnwege wieder frei sind, dann Zwangsdiurese durch Infusion.

 

Viel Glück von mir und lieben Gruss

 

Sie sollten heute noch sicherheitshalber in den Notdienst fahren und diese Sache klären lassen.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank XXXXX XXXXX

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin