So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Unsere H ndin hat eine Schilddr senunterfunktion und bekommt

Kundenfrage

Unsere Hündin hat eine Schilddrüsenunterfunktion und bekommt Forthyrol. Gibt es auch andere - homöopathische - Möglichkeiten der Behandlung?
Danke
Gunter Hamburger
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

eine Schilddrüsenunterfunktion äußert sich v.a. wie folgt:

-Müdigkeit, Schlaffheit, schläft mehr, sucht Wärme

-Wassereinlagerung im Gewebe, daher oft "Trauriger Gesichtsausdruck"

-Gewichtszunahme (trotz normalem Appetit)

-Puls verlangsamt

-Haut: trocken, stumpfes Fell, Haarausfall (teilweise symetrisch Rücken), Neigung zu Ekzem

-seltener auch neurologische Störungen, z.B. Schleifen der Zehen über Boden

 

Wurde neben T4 (Hauptschilddrüsenhormon) auch der TSH-Wert oder sogar ein Stimmulationstest durchgeführt? T4 kann auch erniedrigt sein bei Diabetes, Leber- und Nierenkrankheiten, Herzproblemen und Cushing (zu viel Cortison im Körper).

 

Homöopathisch kann man bei Hypothyreose Calcium carbonicum D12 2x1 Tablette sowie Thyreoideum D6 und Kalium jodatum D3 je 1x täglich 1 Tablette versuchen, besser ist aber die Gabe des Konstitutionsmittels nach Anamnese durch einen homöopathischen Tierarzt.

Falls die Symptome der Schilddrüsenunterfunktion aber sehr ausgeprägt sind würde ich das Forthyron unbedingt weitergeben (gut wirksam und wird sehr gut vertragen!)

 

Der Verlust der Krallen (wie viele?) kann auch durch Infektionen (Pilz, Bakterien), Autoimmune Erkrankungen, Vergiftungen und, Mangelernährung können auch zu Krallenproblemen führen. Auch Durchblutungsprobleme sind möglich.

 

Unterstützend könnten Sie Silicea D6 und Calendula D6 jeweils 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (ohne Fressen ins Maul geben) verabreichen.

Entzündete Zehen freischeren (Besser durch Tierarzt machen lassen) und Desinfektionsmittel auf die Kralle (z.B. Braunol), falls Sie keine Verletzung sehen, könnten Sie die Zehen mit Traumeelsalbe einreiben.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 

 

 

 

 

 

 

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Falls Sie nochmal antworten möchten, hier meine Email-Adresse:

[email protected]

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

bei Ihrer mail-Adresse sind nur xxxx , ich würde aber ohnehin bevorzugen innerhalb dieses Forums zu kommunizieren. Falls Sie noch Fragen haben, bitte hier noch mal stellen.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind