So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16234
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

ein kl. M nsterl nder (12) verliert seit 3 Wochen b schelweise

Kundenfrage

ein kl. Münsterländer (12) verliert seit 3 Wochen büschelweise die Haare. Ansonsten ist sie fit. Was tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

danke für Ihre Anfrage.

Haarausfall kann bei Hunden verschiedene Ursachen haben. Zu den häufigsten gehören Parasitenbefall (zb Milben oder Flöhe), ein Pilzbefall auf der Haut, sowie eine Allergie (zB auf Futterinhaltsstoffe)

Wenn Sie keine Futterumstellung in der letzten Zeit gemacht haben, ist eine Allergie eher unwarscheinlich, aber nicht auszuschließen.

Zunächst sollten Sie das Tier mit Stronghold behandeln, um sicher zu gehen, dass alle Parasiten abgetötet werden. Wirkt dies nicht, sollte eine Hautprobe beim TA untersucht werden und bei positiven Befund mit dem dazu passenden Medikamenten (siehe Laborbericht) behandelt werden.

Ist der Laborbefund negativ, können Sie auf Allergie untersuchen. Dazu kann ein Bluttest gemacht werden, dieser ist aber recht teuer.

Alternativ können Sie auf allergiearmes Futter umstellen (nur Wild/Pferd frisch und Kartoffeln) und 6 Wochen abwarten. Tritt eine Besserung ein, liegt recht warscheinlich eine Futtermittelallergie vor. Dann müssen Sie mit Ihrem TA einen Fütterungsplan erarbeiten, der entweder allergiearmes käufliches Futter beinhaltet oder Sie kochen selbst un fügen pro Woche ein neuen Bestandteil hinzu, solange die Beschwerden nicht wieder kommen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für die Antwort, aber mein Hund bekommt bereits Schonkost für die Bauchspeicheldrüse und nur Geflügel oder Fisch gekocht. Bekommt mein Hund evtl. zu viel Eiweß?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ja ihr hund hat höchst wahrscheinlich auf grund der Fütterung zuviel Eiweiß,Ich würde ihnen daher raten sich an die tierernährung der Uni München unter

http://www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de/service/ernaehrungsberatung/eb_hunde/index.html

zu wenden.Diese können ihnen eine für ihren hund geeignete Diät berechnen,wo eine damit dann optimale Versorgung gegeben ist.Geflügelfleisch und fisch enthalten beide zuviel Eiweiß,ferner scheint mir damit auch die Mineralstoffversorgung nicht ausreichend zu sein und sie sollten ein für ihre Hündin geeignetes Mineralfutter dazu füttern.Dieses wird ihnen an dem Institut mitberechnet und auch dann an sie abgegeben.

Beste grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin