So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, mein Kater Benny 12 Jahre alt,ca 5,5 Kg hat seit einiger

Kundenfrage

Hallo,
mein Kater Benny 12 Jahre alt,ca 5,5 Kg hat seit einiger Zeit ein Problem.Und zwar fängt sein Fell und seine Ohren an zu zucken,sein Schwanz wedelt schnell hin und her,er leckt sich hektisch das Fell und rennt dann durch die Wohnung.Nach ein paar Minuten ist alles vorbei und er verhält sich wieder normal.Nun meine Frage könnte es vielleicht epilepsie sein?Er hat kein Speicheln oder erweiterte pillen oder sonst was bei so einer Attacke.
Würde mich auf Antwort freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Katrin Leß
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

eine Epilepsie äußert sich bei Katzen durch starre oder zuckende Krämpfe, teils mit teils ohne Bewußtsein, oft mit Speicheln sowie Kot- und Urinverlust.

Der Epilepsie geht manchmal eine kurze Phase voraus, in der manche Katzen aggressiv fauchen, andere ziehen sich deutlich zurück.

 

Zucken der Ohren und peitschender Schwanz deutet auf eine Erregung Ihrer Katze hin. Ursache hierfür könnten plötzliche Mißempfindungen oder sogar Schmerzen sein. Manchmal können Analbeutelentzündungen solch ein Verhalten auslösen (schleckt sich die Katze vermehrt am After?, bitte Analbeutel vom Tierarzt kontrollieren lassen)), es sind aber auch Organstörungen (bitte Blutuntersuchung anfertigen lassen, am Besten Geriatrisches Profil) oder Veränderungen im Gehirn möglich (hierfür könnte man das Mittel Karsivan, verbessert die Gehirndurchblutung, probieren; Diagnose wäre nur durch teures CT/MRT möglich)

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 

 



Verändert von Tierarzt - Homöopathie am 05.01.2011 um 14:13 Uhr EST
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.
PS:

Theoretisch ist auch denkbar, dass die Katze nur wild spielt (weil sie wegen dem kalten Wetter schlechter rauskommt. Ist es eine Freigängerkatze?)

 

Nochmal freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin