So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

mein 14 j hriger kater hat seid zwei tagen nicht gegessen und

Kundenfrage

mein 14 jähriger kater hat seid zwei tagen nicht gegessen und war ganz abartisch.nachdem dann gestern abend die tierrettung da war ,sie spritzen ihm antibiotikum für mehrere tage schleimlöser schmerzmittel und nacl.danach ging es ihm ein bisschen besser und hat auch etwas gefressen.seid heute mittag ist er wieder in dem gleichen zustand.ich möchte ihn auch nicht quellen ,für ihn wäre schon der gang zum tierarzt eine qual(katzenkorb)
beim menschen sagt man das hoch vorm tief
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Besitzerin, lieber Besitzer,

 

ich kann Sie gut verstehen.

 

Es fragt sich halt, ob man einer Katze mit 14 wirklich noch helfen kann, ob die tierärztlichen Untersuchungen wirklich noch eine Lösung sind - oder ob das für die Katze nicht doch bloss eine unnötige Qual ist.

 

Es ist in der Tat so, dass man ohne eine vernünftige Untersuchung und sicher auch eine Blutabnahme diese Frage letztlich nicht beantworten kann.

 

Ich hätte folngenden Vorschlag, der bei der Entscheidung helfen könnte:

 

Wenn die Katze schon länger kränkelt und immer mehr verfallen ist, dXXXXX XXXXXegt wahrscheinlich ein altersbedingter Organschaden vor, der auch durch einen Tierarztbesuch nicht mehr behoben werden kann.

 

Wenn die Katze aber bis vor wenigen Tagen noch ganz munter war und auch ordentlich gefressen hat, dXXXXX XXXXXdelt es sich um ein akutes Problem. Dies muss dann zwar untersucht und behandlet werden, ist aber wahrscheinlch behebbar.

Ich denke, es ist eher ein behandelbares Problem.

Immerhin hatte doch der Besuch des ambulanten tierarztes sofort erfolg und die Katze hat nach einer einzigen Therapie wieder gefressen. Wenn Sie selbst krank ins Krankenhaus kommen, hat auch niemand die Erwartung, dass sie am nächsten Tag ohne weitere Therapie wieder völlig geheilt sind. Bei Ihrer Katze ist das wohl auch so.

 

Letztlich würde ich Ihnen eher raten, doch nochmal den Tierarzt aufzusuchen und entsprechende Therapie durchzuführen. wenn diese jedoch nach 3-4 Tagen keine deutliche Besserung bringt (muss nicht weg sein, muss aber besser sein), dann können Sie sich guten Gewissens von der Katze trennen.

Auf diese Weise wissen Sie dann auch Bescheid, Sie haben es versucht - und es war eben nicht möglich. Sie brauchen sich dann aber auch nicht mit Skrupeln zu quälen.

 

Ich bin aufgrund der schnellen Besserung nach der Therapie von gestern aber durchaus guten Mutes, dass sich das aktuelle Problem vielleicht doch heilen lässt.

 

 

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Ich bitte um das Akzeptieren meiner Antwort.

Ganz herztlich alles Gute in Neuen Jahr und Gute Besserung

Ihre Dr. G. Bauer

 

 

Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Besitzer,

haben Sie noch eine Frage ?

Ansonsten würde ich Sie bitten die Antwort zu akzeptieren.

Es wäre sonst nicht fair von Ihnen.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. G. Bauer