So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Mein Hemingway hat eine vereitere Zahnwurzel Lt Tierarzt, er

Kundenfrage

Mein Hemingway hat eine vereitere Zahnwurzel Lt Tierarzt, er frißt sehr wenig, hat wohl auch Schmerzen, er bekommt cloromycetin 2 mal täglich, es kommt mir vor , dass er Schwierigkeiten beim Kauen hat, er braucht viel länger dazu , wie vorher, bin sehr beunruhigt, können Sie mir einen Rat geben?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Bitte sagen Sie mir doch, welche Tierarzt Hemingway ist.

Hund Katze, Kaninchen, Meerschweinchen, Pferd ?

Sonst kann ich Ihnen leider keinen vernünftigen Rat geben.

 

Liebe Grüsse

Dr. G. Bauer

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 6 Jahren.
Diese Nachfrage ist vom Kundendienst von JustAnswer nachträglich eingefügt worden, da diese ausversehen an den Support gerichtet wurde.

Mein Hemingway ist ein Meerschweinchen, Alter drei Jahre Bock. Zusätzlch tränt sein linkes Auge.
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Besitzer,

geben Sie dem Meerschweinchen bitte weiter sein Schmerzmittel und auc sein Antibiotikum. Hauptsache es frisst ! Sonst bekommt es noch Schwierigkeiten mit der Darmflora.

Körner zu pürrieren ist prima, es gibt beim Tierarzt auch noch ein Pulver aus dem man eine spezielle Aufbaubrei für Meerschweinchen herstellen kann.

 

Ganz sicher hat das Tier schmerzen durch den Infekt. Leider kommen solche Veränderungen der Zähne und Zahnfächer, einschliesslich Vereiterungen des Kiefers ziemlich häufig vor.

Sie müssen Sich leider auch darauf einrichten, dass die Behandlugn länger dauern wird - also nicht ungeduldig werden und den Ratschlägen des Tierarztes genau folgen. Lassen Sie sich alles erklären und genau zeigen, damit Sie es auch genau so machen können. Wenn die Heilung nicht so ganz erfolgreich aussieht, kann man auch Röntgenaufnahmen des Schädels machen und diese auf eine Beteiligung des Knochens kontrollieren

 

 

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Ich bitte um das Akzeptieren meiner Antwort.

Ganz herzlich alles Gute in Neuen Jahr und Gute Besserung

Ihre Dr. G. Bauer