So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein Kater 3 Jahre hat verschieden grosse Pupillen... die eine

Kundenfrage

Mein Kater 3 Jahre hat verschieden grosse Pupillen... die eine Pupille ist Riesengross, die andere nur einen kleinen Schlitz. Nach wenigen Tagen ändert sich dass, und kommt dann immer wieder... Was kann ich tun... um welch Krankheit könnte es sich handeln.

danke
Valeria Mezei
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

einseitige Pupillenvergrößerung kann insbesondere folgende Ursachen haben:

 

1. im Auge liegende Veränderungen

-Glaukom, grüner Star, Augeninnendruck erhöht, evtl. auch Blutdruck insgesamt erhöht; der Druck könnte wechseln und das wechselnde Aussehen erklären

-Linsenluxation (nach Verletzung)

-fortschreitende Retinaatrophie (Zerstörung der Netzhaut)

-Augentumore (in dem Alter sehr selten)

-Irisatrophie (Rückbildung der die Pupille bildenden Regenbogenhaut)

 

Von den im Auge liegenden Veränderungen würde ich nur beim Glaukom die von Ihnen beschriebene stark wechselnde Pupillengröße für möglich halten. Zeigt der Kater Schmerzen (z.B. reibt öfter mit Pfote über das Auge, Zwinkern/Zusmmenkneifen des Auges)?

 

2.außerhalb des Auges liegende Veränderungen:

-Gehirn- oder Nervenschädigungen, dies könnte auch wechseln und eine einseitige Schädigung wäre denkbar

-virale Erkrankungen (Leukose, FIV, FIP), meist mit Fieber (rektal über 39°, bitte messen) und Allgemeinstörungen

 

Bitte stellen Sie Ihren Kater zur Diagnose baldmöglichst einem (möglichst augenärztlich arbeitenden) Tierarzt vor.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 



Verändert von Tierarzt - Homöopathie am 25.12.2010 um 18:11 Uhr EST
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX schnelle Antwort,
der Kater benimmt sich ganz Normal... er reibt nicht das Auge, scheint auch keine Schmerzen zu haben. Er Zwinkert auch nicht. Sein Appetit ist auch Normal.
Sollte der Tierarzt einen Glaukom feststellen, womit muss ich Rechnen? Gibt es eine Behandlung ???
Wird der Kater bald Blind ?? In unseren Haushalt leben noch 2 weitere Perserkatzen und ein Hund.
Muss ich auf Etwas achten ? Ansteckung?

Valeria Mezei
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

falls eine Augendruckerhöhung festgestellt würde, könnte man versuchen den Druck medikamentös zu senken.

fals eine neurologische Ursache vorliegen sollte, könnte man u.a. B-Vitamine und Hypeircum D6 3x täglich 1 zerpulverte Tablette (evtl. mit etwas Katzenmilch aber unabhängig vom Fressen) geben.

 

Viel Glück & freundliche Grüße,

 

Udo Kind