So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Guten Morgen, haben auch H ndinnen diese Analdr sen oder nur

Kundenfrage

Guten Morgen,
haben auch Hündinnen diese Analdrüsen oder nur die Rüden?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Analdr[sen sind sowohl beim weiblichen als auch beim maennlichen Tier angelegt. Es kann sein, dass Ihre Huendin unter einer Analdruesenentzuendung leidet. Dies ist fuer den Hund sehr schmerzhaft. Manchmal reicht es, wenn die Analdruesen manuell entleert werden und der Hund ein Antibiotikum bekommt. Manchmal muessen die Analdruesen auch gespuelt werden.

Suchen Sie am Besten gleich morgen einen Tierarzt auf, bis dahin sollten Sie den Hund nicht mehr fuettern. Sie koennen etwas Oel eingeben, damit der Kot etwas weicher wird.

Alles Gute fuer Ihren Hund
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn das bei meiner Malteserin eine Analdrüsenentzündung ist, kann diese sich binnen drei Tagen entwickelt haben? Der Stuhl (Kot) ist von gewohnter Konsistenz, doch sehr klebrig. Beim Säubern mit warmen Wasser und anschließendem Einölen des Anus schreit sie erbärmlich. Ich fühle dabei eine leichte Vergrößerung der geschwollenen Stelle.
Natürlich suche ich gleich morgen den Arzt auf.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

meistens sind die Analdruesen erst verstopft und entzuenden sich dann im Verlauf der Erkrankung / dies geht dann ziemlich ploetzlich. Viele Hunde haben lange verstopfte Analdruesen ohne dass die Besitzer viel merken. Meistens faellt den Besitzern auf, dass die Hunde auf dem Hintern herum rutschen / Schlittenfahren.

Alternativ kommen auch Verletzungen oder Wucherungen im Bereich des Analbreiches vor. Dies wird Ihr Tierarzt aber durch eine Untersuchung erkennen koennen.

Weiterhin alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX für Ihre schnellen Antworten; nun bin ich doch etwas beruhigt. Man hat ja immer in Hinterkopf: Es könne auch etwas Schlimmeres sein!?
Kann ich den Arzt bitten, die Hündin vor der Untersuchung etwas zu sedieren?
Alles Gute Ihnen für die kommenden Feiertage und zum Jahreswechsel. Ich freue mich, daß es dieses Portal gibt; habes es heute erst entdeckt. Werde Sie aber in den nächsten Tagen noch mit einem anderen Problem aufsuchen: das ist ein manchmal auftretender Hustenanfall, von dem das Hündchen gequält wird und dabei schnurrt es im Hals. Ich denke dabei an einen verklemmten Kehldeckel.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Ihre Hündin sehr unruhig ist, kann man sie vor der Untersuchung etwas sedieren. Sie können sich auch vor dem Besuch Beruhigungstabletten abholen und dem Hund eingeben.

Die Hustenanfälle sind ein relativ weit verbreitetes Phänomen, viele bezeichnen es auch als "Rückwärtsniesen". Man versteht hierunter eine anfallsartige Attacke beim Einatmen mit Atemnot, weche normalerweise nach ein bis zwei Minuten wieder vorbei ist. Man kann diese Anfälle durchs kurzzeitige Zuhalten der Nasenlöcher oder durch eine Kehlkopfmassage unterbrechen.

Die Ursachen für dieses Phänomen sind im Grunde unbekannt, es kommt jedoch gehäuft bei Hunden mit einem zu langen Gaumensegel vor. Auch bei Fremdkörpern im Bereich des Rachens oder Erkrankungen der Luftröhre oder des Kehlkopfes kann dieses Symptom auftreten.

Bei den meisten, völlig gesunden Hunden handelt es sich um einen Spasmus im Bereich des Nasen-Rachen-Raumes, der spontan auftritt und von alleine wieder nachlässt.

Das Rückwärtsniesen kann wie gesagt bei bestimmten Erkrankungen vorkommen, sollten sonst irgendwelche Auffälligkeiten bestehen würde ich dies abklären lassen, ansonsten ist es aber auch bei gesunden Hunden völlig normal.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen

Alles Gute für Ihren Hund- übers Akzeptieren meiner Antwort würde ich mich freuen.
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX wie bereits vorhin gesagt - alles Gute auch für Sie!
Liebe Grüße aus Berlin ins hochdeutsch sprechende Hannover

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin