So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16311
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo! Wir haben eine 14 j hrige Katze! Sie hat seit langem

Kundenfrage

Hallo!

Wir haben eine 14 jährige Katze! Sie hat seit langem immer wieder wässrigen Durchfall und bricht öfters! Wir waren schon unzählige male beim Arzt mit ihr und sie bekommt immer wieder Spritzen!

Sie ist klein und zierlich, hat gerade mal 2 kg und magert zwischendurch immer wieder mal ab! Sie frisst nicht besonders viel und sie soll auch im Moment im Haus bleiben!

Bei einer Kotuntersuchung kam raus, dass sie draußen irgendwas gefressen hat was ihr nicht gut bekommen ist!

Nun hat sie wieder als Durchfall, der kaum besser wird, auch trotz Spritzen und die Ärztin tippt auf die Nieren, dass die sich immer weiter verhärten würden und sie dann bald stirbt!

Können Sie uns da weiter helfen? Was es vielleicht sein könnte oder wie man ihr helfen kann???

Vielen Dank XXXXX XXXXX im vorraus!

Liebe Grüße
Christina
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Aussage, der Kotuntersuchung dass die Katze etwas gefresssen hat was ihr nicht bekommen hat ist unhaltbar. Da müssen konkret pathogene erreger oder Parasiten genannt werden, falls die drin sind. und nicht so etwas wässriges. Bitte bestehen Sie auf einer etrneuten Untersuchung, die dann gezielte Behandlungsvorschläge machen kann. Ich biete solche Untersuchungen auch an.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

wurde ihre katze bei der Kotuntersuchung auch auf Giardien getestet,da diese im Darmlebenden Einzeller sehr häufig für dies Art von Durchfall verantwortlich sind.
Wenn der Test allerdings negativ war bzw Wäre,heißt dies nicht,daß es doch Giardien im Darm vorhanden sind.Ich würde ihnen raten ihre katze ausschließlich mit gekochten Hühner -oder Putenfleisch mit körnigen frischkäse in kleinen Portionen 3-4mal am Tag zu füttern,bitte NICHTS anderes,da der Darm sehr lange braucht bis er sich von einem chronischen Durchfall erholt.Sollte noch nicht auf Giardien untersucht wordensein lwürde ich es baldigst mittels Kotuntersuchung machen lassen und das Ergebnis noch abwarten,war der test negativ empfehle ich trtzdem die Gabe von Metronidazol Tabletten über 14 Tage.Anschließend eine 4-6 wöchige pause und dann nochmals die Metronidazoltheraspie,sollte das Kotergebnis eh positiv auf Giardien sein ,lassebn sie diesen nach der 2.Metronidazolbehandlung erneut testen.Die Schonkost behalten sie für minderstens 3 Monate dazu bei und geben zusätzlich ein Präperat,welches die Darmflora unterstützt,z.B. Bactisel etc

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16311
Erfahrung: praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin