So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.
PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Wir haben seit 7 Jahren einen Koiteich. Ca20000 Wassermenge

Kundenfrage

Wir haben seit 7 Jahren einen Koiteich. Ca20000 Wassermenge ,ca 2m tief. Noch nie im Winter beheizt.Letzten Winter dann 6 tote Kois,Größe ungefähr 80cm.Nun Unsere Frage .Sollen wir den Teich beheitzen.Der Winter scheint wieder voll zuzuschlagen? Liebe Grüße und Danke.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.

Normalerweise gehen Fische immer in die tiefste Stelle eines Gewässers während der kalten Jahreszeit da dort auch die größte Wasserdichte und auch meiste Sauerstoffmenge im Wasser.herrscht.So wird es auch in diesem Winter sein, wenn Sie aber die Möglichkeit haben bei der Wassermenge die Temperatur um ein paar Grad zu erhöhen, dann würde ich Ihnen sicherheitshaöber dazu raten.

 

Die Frage wäre ob die Kois im vergangenen Winter tatsächlich an " Kälte " eingegangen sind. Haben Sie von den seche Verstorbenen auch nur einen untersuchen lassen ?

PferdeDoktor und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nei wir haben die Kois nicht untersuchen lassen.Unser Koizüchter hat uns gefragt ob die Kiemen dunkelrot waren,was wir bejahen konnten.Er hatte auch zum erstenmal seit vielen Jahren Verluste und war der Meinung,das durch die lange Kälte ein zu großer Energieverlußt stattgefunden hat. Würden sie das genauso sehen. Sollten die Teire gefüttert werden?Aber sie fressen doch gar nicht wenn es zu kalt ist.Grüße aus Thüringen
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.

Das mit den roten Kiemen ist ja schön und gut, aber eine Sektion eines der Fische hätte man machen können ( Kein Vorwurf ! nur Hinweis für die Zukunft ) In Thüringen haben Sie ja auch einen Fischgesundheitsdienst ( Langensalza ? oder das Veterinäramt fragen ). Energieverlust ? kann auch sein., Sie haben ja die Fische übers Jahr hinweg gut gefüttert und die sorgen schon selbst für "ihr Fett".

Jeden Fall können Sie den Fischen noch Futter anbieten, sollte der eine oder andere noch etwas zu sich nehmen wollen, dann schnappen sie schon auch im Winter zu, sonst gäbe es ja kein Eislochfischen. Das mit em fließenden Wasser ist perfekt, da ist sicher genug Sauerstoff und eine eisfreie Stelle ist immer, schon wegen dem Licht, gut.