So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1373
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

guten Abend, wir haben einen Jaguarwels, der so aufgebl ht

Kundenfrage

guten Abend,

wir haben einen Jaguarwels, der so aufgebläht aussieht, daß er das vierfache seines eigentlichen Umfangs aufweist. Die Atmung geht schnell und er bleibt am Boden. Es sind einige Symthome einer Bauchwassersucht vorhanden, wir sind uns aber nicht sicher, ob wir uns nicht täuschen und dann vielleicht fasch behandeln.
Können Sie uns weiterhelfen?

Mit freundlichem Gruß
Claudia L.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sollten Sie sterile Kanülen im Haus haben, dann können Sie, bevor Sie auch einen TA konsultieren, mit dieser Kanüle eine Bauchpunktion durchführen. Sollte Ihr Verdacht auf Bauchwassersucht bestehen, dann fließt die Flüssigkeit aus der Körperhöhle raus und gibt eine Entlastung. Dann müsste auch die Atmung ruhiger werden.Während der Punktion ( keine Angst,dass Sie innere Verletzungen setzen ) den Kiemenbereich im Wasser lassen.Der Überdruck erledigt den Ausfluß.Gut wäre es wenn se die Punktionsstelle mit einem Desinfektionsmittel benetzen könnten bevor Sie stechen.Viel Erfolg.
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, bitte suchen Sie heute einen fischkundigen Tierarzt auf. Von eigenen Experimenten würde ich Ihnen abraten.
Der Tierarzt kann Proben mikroskopisch und bakteriologisch untersuchen.
Es solte die Ursache festgestellt und dann spezifisch behandelt werden.
Ansonsten fügen Sie dem Tier nur Leiden zu und der Zustand wird sich weiter verschlechtern.
Wenn Sie keinen Fischexperten finden, fragen Sie mal einen Reptilienexperten aus Ihrer Nähe (s. www.agark.de Mitgliederverzeichnis), die kennen sich oft auch ausreichend mit Fischen aus.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und würde mich über ein Akzeptieren der Antwort freuen. Dem Fisch alles Gute!
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Danke!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Der Vorschlag mit dem akkupunktieren ist sicherlich für einen Fachmann kein großes Problem. Als Laie bin ich mir da zu unsicher und lass es daher besser bleiben.

 

Die zweite Meinung, wir sollten es bei einem Fachtierarzt versuchen ist auch gut gemeint. Es gibt nur keinen im Umkreis von ca. 100 km. Das haben wir früher schon vergeblich versucht.

 

Von daher war leider keine der beiden Antworten wirklich hilfreich und hat uns auch nicht weiter gebracht.

Aber dennoch vielen Dank für den Versuch.

Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
wie ist denn Ihre PLZ? Dann können wir Ihnen eventuell einen Kollegen, der näher bei Ihnen liegt, nennen.
Sie können zu Hause vorab ein Bad aus 10g unjodiertem Salz pro Liter Wasser zubereiten und den Wels für 5 Minuten unter Beobachtung darin baden. Das Salz entzieht dem Körper überschüssiges Wasser.

Viele Grüße!

Verändert von Biron am 22.12.2010 um 09:19 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Meine Postleitzahl lautet 90571 (Nachbarort von Nürnberg).
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Probieren Sie es mal beim Kollegen Karbe (und grüßen Sie schön)
http://www.wildtiere-exoten.de/
Viel Erfolg, gute Besserung, ein frohes Fest!
Und das Akzeptieren nicht vergessen ;) Danke!
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.

Im Veterinäruntersuchungsamt in Erlangen gibt es einen FISCHGESUNDHEITSDIENST, schauen Sie einfach mal dort vorbei, Hilfe kriegen Sie sicher dort.

Ich bin nicht scharf auf eine Akzeptanz !



Verändert von PferdeDoktor am 23.12.2010 um 18:29 Uhr EST
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Beim Veterinäruntersuchungsamt können Sie tote Fische untersuchen lassen, bzw. Nutzfischbestände betreuen lassen.
Suchen Sie den Kollegen Karbe auf, der kann Ihnen bestimmt weiterhelfen.
Frohes Fest!
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1373
Erfahrung: Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
Biron und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin