So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Hallo Habe eine Mutterkuh die ich von Ihren Durchfall nicht

Kundenfrage

Hallo : Habe eine Mutterkuh die ich von Ihren Durchfall nicht ins Normale Kriegen kann . Habe die Kuh auch gegen Lungenwürmer behandeln lassen.

Derzeit habe ich mit Tierkohle eingabe versucht . Vieleicht könnte ich noch ratschläge bekommen wie ich den Durchfall der Kuh stillen könnte .

Gr EH
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Besitzer,

Kohle hat ziemlich sicher keinen Sinn, da die Kohle zunächst im Pansen verbleibt und nur die Pansenflora beeinflusst. Der Durchfall entsteht aber im Darm - also bei einer Kuh "mehrere Meter weiter hinten".

Lungenwürmer wohnen in der Lunge - nur die Eier gelangen in den Kot. Auch dies hat ziemlich sicher keinen Einfluss auf den Durchfall.

Eine Änderung des futters hat grossen Einfluss auf die Pansenflora und den gesamten Stoffwechsel, aber zunächst nur wenig auf die Darmflora.

 

Bitte ziehén Sie nochmals den Tierarzt vor Ort hinzu. Es muss sich um eine Erkrankung des Darmes handeln. Hier gibt es alle Möglichkeiten zwischen Darmparasiten, Darminfektionen (z.B. Salmonellen, E. coli etc) und Darmtumoren.

Dies kann man im Internet nicht mehr weiter aufschlüsseln oder untersuchen.

Er sollte Kotproben in diesem Sinn untersuchen und die Kuh rektalisieren. Die Tatsache, dass die anderen Kühe in Ordnung sind, spricht für ein individuelles und gegen ein Bestandsproblem.

 

 

 

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Über eine Akzeptanz meiner Antwort würde ich mich freuen.

Alles Gute und Gute Besserung

Dr. G. Bauer

 

know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung: Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
know-it-vet und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.med.vet R.von der Lahr hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen, ich bin Großtierarzt und vielleicht kann ich Ihnen weiterhelfen.
Um Ihnen wirklich helfen zu können, sollten Sie mir noch mehrere Angaben machen:
Wie ist die Temperatur?
Wie lange hat sie gekalbt? oder wie lange ist sie tragend??
Wie sieht der Durchfall aus? Farbe, Konsistenz, Bläschen oben drauf???
Hat der TA eine Labmagenverlagerung ausgeschlossen?
MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Danke XXXXX XXXXX Rat. Ich werde noch mal unseren Tierarzt zu rate ziehen.
Experte:  Dr.med.vet R.von der Lahr hat geantwortet vor 6 Jahren.
hallo nochmal,
ich hatte eigentlich ein paar Informationen sammeln wollen, um ihnen eventuell richtig helfen zu können, aber leider kann ich noch keine Antworten auf meine Fragen sehen...
Darmparasiten sind behandelt, Salmonellen oder Coli sind eigentlich auszuschließen, Darmtumoren sind nicht unmöglich, aber auch sehr unwahrscheinlich...
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja diese Kuh hat am ehesten das Problem mit den zweiten Schnitt mit Silofutter .Vieleicht zu Eiweisreich. Jetzt habe ich Silofutter vom ersten Schnitt und der Dünnpfiff hat sich um 50 % verbessert.

Also die Farbe ist grau bis schwarz eigentlich normale Kotfarbe nur eben flüssig , keine bläschen am Kot und Normaltemperatur von 37 grad.
Die Kuh steht Trocken und sollte im Februar kalben.Sie ist aber dennoch nicht abgemagert und macht normale Futteraufnahme, also Fresslust normal.

Das gleiche Problem hatte die Kuh letztes Jahr auch schon und auch als wir Heusilo gefüttert hatten so hat sich der Kot schnell gebessert aber ohnehin nicht so fest wie bei den anderen Kühen.

Ich denke das legt sich nach längerer Zeit Silo aus den ersten schnitt Füttern wieder.



Danke XXXXX XXXXX Hilfe.

Experte:  Dr.med.vet R.von der Lahr hat geantwortet vor 6 Jahren.
Salut,
trotzdem die Kuh auf Paratuberkulose testen lassen, dabei direkt BVD Antigen mit untersuchen lassen.
Zur Stillung des Durchfalls hilft oft Stullmisan, in Wasser auflösen und 1/2 Tütchen morgens und abends whd 2 Tagen eingeben. Erhältlich bei ihrem TA.
LG und viel Erfolg

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin