So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo Guten Abend, ich habe eine Frage zu einer m glichweise

Kundenfrage

Hallo Guten Abend,

ich habe eine Frage zu einer möglichweise allergischen Reaktion meines Katers (14 Jahre).
Folgendes passiert, wie ich beobachte habe, meist nach dem Fressen: mein Kater frisst (Nassfutter) und rennt danach wie "angestochen" durch die Wohnung, dreht sich um die eigene Achse, beißt sich ins Fell, putzt sich, der Schwanz peitscht und rennt dann wieder wie wild geworden umher. Und das wiederholt sich ungefähr so 5 Minuten. DXXXXX XXXXXegt er scheinbar beruhigt aber erschöpft auf seinem Platz. Also nach Spaß daran haben sieht das bei ihm nicht aus.
Ich meinte dieses Verhalten besonders beim Fressen von Nassfutter "Truthahn" und "Pute"gemerkt zu habe und es sofort weggelassen.. Er bekommt auch kein Billigfutter, sondern Kitekat und Whiskas. Heute allerdings zur Abwechslung mal [email protected] (...).
Kann mir da jemand weiterhelfen?? Das wäre toll!
Victoria Woytalewicz
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

an eine allergische Reaktion denke ich hier eher nicht, die treten nicht so schnell und vor allem nicht in dieser Form auf. Bei Futtermittelallergien werden eher Symptome wie Erbrechen oder Durchfall beobachtet.

Was ich mir noch vorstellen könnte ist, dass der Kater Schmerzen bei oder nach dem Fressen hat, beispielsweise durch eine Zahnerkrankung oder eine Veränderung im Rachenbereich. Vielleicht lassen Sie die Maulhöhle des Tieres mal genau untersuchen. Bei einem Tier in dem Alter Ihres Tieres sind insbesondere Zahnerkrankungen weit verbreitet.

Auch ein Befall mit Flöhen kann dieses Symptom hervorrufen - wenn auch nicht unbedingt nach dem Fressen. Untersuchen Sie Ihren Kater aber sicherheitshalber auf verdächtige schwarze Krümelchen im Fell - auch bei Wohnungskatzen kommen immer mal wieder Flöhe vor.

Es kann natürlich auch sein, dass es wirklich nur "Macke" ist und der Kater tatsächlich Spaß daran hat, ich würde aber auf jeden Fall eine Erkrankung im Bereich der Maulhöhle ausschließen.

Alles Gute für Ihren Kater
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke XXXXX XXXXX für Ihre Antwort.
Folgendes kann ich antworten: Flöhe hat er nicht; ich kämme ihn regelmäßig.

Wenn es Schmerzen beim Fressen sind oder sein könnten, wieso dann nicht bei jedem Fressen? Und nie, wenn er Trockenfutter frisst? Das verwundert mich und ich habe daher auf eine Nass-Futterreaktion geschlossen. Und nie bei dem Futter von z.B. dm.
Das müsste doch dann eine konstante Reaktion sein, wenn es die Zähne wären.
Er bekommt 1 Herzmedikament und 1/2 Tablette pro Tag für Schilddrüse. Ein Zusammenhang???
Die netteste Erklärung wäre in der Tat eine "temporäre Beklopptheit"...

Grüße
V.W.
V.W.
Ich werde ihn sicher mal bei einem Veterinär vorstellen.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das sind jetzt natürlich wilde Spekulationen, aber ich könnte mir noch vorstellen, dass sich bei der Fütterung von Nassfutter manchmal etwas in der Maulhöhle, z.B. an einem beschädigten Zahn verfängt und er versucht dies wieder los zu werden - wie gesagt, ist nur eine Spekulation.

Ich habe sehr viel mit allergischen Patienten zu tun, eine solche Reaktion ist mir in diesem Zusammenhang allerdings noch nicht untergekommen.

Eine Schilddrüsenüberfunktion kann bei Katzen zu Nervosität führen - vielleicht "entläd" sich diese bei Ihrem Kater auf diese Weise. Wann ist der Schilddrüsenwert zuletzt überprüft worden? Vielleicht sollte hier eine Dosisanpassung erfolgen.

Wenn der Kater einen ACE-Hemmer erhält sollte regelmäßig der Elektrolythaushalt kontrolliert werden, da diese Medikamente zu einer Entgleisung des Elektrolythaushaltes führen können - in Hinblick auf das Verhalten Ihres Katers fällt mir hier jedoch nichts ein.

Ich hatte selber mal einen Hund, der im Grunde eine absolute Schlaftablette war, nur abends nach dem fressen ist sie durch die Wohnung getobt wie eine gestochene Tarantel - bei dem Tier war alles in Ordnung, diese "Macke" hat sie Dauerhaft gehabt.

Wenn nicht innerhalb der letzten Monate geschehen würde ich auf jeden Fall den Schilddrüsenwert und die Elektrolyte kontrollieren lassen.

Weiterhin alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke! Die Möglichkeit, dass sich Futter verfängt, das ist eine Erklärung, die ich gut nachvollziehen kann.
Er bekommt 1/Tag eine halbe Ramipril und 2 *Tag 1/2 Carbimazol. Der Schilddr.Wert ist vor 3 Monaten überprüft worden. Ich werde es aber zeitnah neu prüfen lassen.

Danke für Ihre Hilfe, auch von Kater Moppel, der im Moment wieder die PC Tastatur versucht zu erobern... Wie jeden Abend...

Danke XXXXX XXXXX eine Gute Rest-Nacht.


V.W.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wünsche ich Ihnen und Moppel auch - übers Akzeptieren meiner Antwort würde ich mich freuen.
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Guten Abend "Kleintierärztin",

ich melde mich noch einmal und möchte Sie gern im Nachgang unserer Unterhaltung darüber informieren, dass ich eine ansässige Tierärztin aufgesucht habe. Ich habe dann Ihre Vermutung auf eine mögliche Entzündung in der Maulhöhle weitergegeben.

Es ließ sich keine Entzündung oder Problemne mit den Zähner erkennen. Der Kater hat dann eine entzündungshemmende Injektion bekommen und gilt es abzuwarten, ob darauf eine -positive- Reaktion erfolgt.

Mit freundlichem Guß

VW

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

hat die Tierärztin sonst irgendetwas gefunden bzw. was ist Ihre Vermutung?

Vielleicht schreiben Sie dann noch mal, ob sich etwas verbessert bzw. verändert hat.

Ich hoffe Moppel geht es soweit gut.

Gruß