So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo, mein 16 j hriger Spitz-mix ,hat seit etwa 3 Wochen

Kundenfrage

Hallo,
mein 16 jähriger Spitz-mix ,hat seit etwa 3 Wochen einen starken Husten ,er ist verschleimt und muss auch immer niesen.
gebe ihm seit heute Medibronchial.

kann ich ihm noch etwas geben????
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

ist Ihr Hund geimpft? Auch ein geimpfter Hund kann dennoch einen Zwingerhusten entwickeln, gerade junge oder ältere Tiere sind hier besonders anfällig. Da es sich bei einer Zwingerhusteninfektion um eine multifaktorielle Erkrankung handelt, an der verschiedene Bakterien und Viren beteiligt sind, kann man zwar gegen die aggressivsten Viren impfen, eine abgeschwächte Variante kann der Hund trotzdem bekommen.Vergleichbar mit der Grippe und einem grippalen Infekt beim Menschen.

Messen Sie bei dem Hund Fieber (über 39,0°C). Da der Hund schon so lange erkrankt ist sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen - es kann sein, dass sich bereits eine Bronchitis oder eine Lungenentzündung entwickelt hat - in diesem Fall braucht der Hund ein Antibiotikum.

Unterstützend können Sie es mit inhalieren versuchen. Hierfür setzen Sie den Hund am Besten in eine Transportbox und stellen eine Schüssel mit heißem Salzwasser oder Kamillenlösung vor die Box und decken das Ganze mit einem Handtuch ab.

Zur Stärkung des Immunsystems können Sie Echinacea oder Teufelskralle eingeben. Vitamin C (20 mg/kg Körpergewicht) und Vitamin E (10 mg/kg Körpergewicht) wirken entzündungshemmend.

Sie sollten wie gesagt auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen - die oben genannten Maßnahmen können Sie dann in Absprache mit Ihrem Tierarzt unterstützend durchführen.

Alles Gute für Ihren Hund