So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Ich h tte ein paar fragen. undzwar haben wir 2 doberm nner.

Kundenfrage

Ich hätte ein paar fragen.

undzwar haben wir 2 dobermänner.
die sich nicht wirklich vertragen der eine beißt den anderen immer zu ins gesicht das geht aber erst seid diesem jahr so wir dachten es wird etwas besser werden aber im gegenteil. als wir die 2 getrennt haben ist chip ( der gebissene hund) gar nicht mehr aus seiner hütte gekommen und hat da auch rein gemacht. zusammen dann wieder alles toll bis auf die aussetzter die meistens nachts kommen und er mal wieder " auf die fresse bekommt".wir haben auch versucht raus zu finden warum der eine den anderen immer zu beißt allerdings ohne erfolg es scheint mir als ob es dafür nicht mal einen grund gibt.
keiner der beiden wird bevorzugt beide bekommen zur selben zeit futter, in den selben mengen...

Jedoch ist das nicht mal mein hauptproblem, chip ( der gebissene ) hat noch nie wirklich zugenommen allerdings frisst er ganz normal wir sind auch immer dabei damit auch jede schnauze in ihrer schüssel bleibt. chip ist aber mittlerweile so abgemagert das er offene stellen in brust und rücken bekommt. etwurmt wurden beide vor etwa 2 monaten im kot auch keine würmer zu sehen.

vor 2 jahren waren wir schon mal beim arzt weil er nicht zugenommen hat, dort wurde blut und alles untersucht ohne ergebniss, der arzt hatte keine erklärung.

und wir sind auch ratlos mittlerweile sieht er ehlend aus und bellt ohne grund in seiner hundehütte...

gibt es vielleicht irgendetwas was ich selber machen kann?

( Tierarztbesuch ist klar)
trotzdem hätte ich gerne einen ratschlag und vielleicht mögliche erklärungen.

die 2 sind ausschließlich draußen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

Gewichtsverlust trotz normalen oder sogar guten/vermehrten Fressens beim Hund kann u.a. folgende Ursachen haben:

-Überfunktion der Schilddrüse (steht ständig unter Strom)

-Zucker (meist deutlich vermehrter Durst)

-Nierenprobleme (z.B. Niereninsuffiziens, dann meist auch vermehrter Durst; hoher Eiweißverlust über die Niere durch zu große"Filterporen")

-Verdauungsstörungen (schlechte Futteraufnahme durch den Darm)

-Bauchspeicheldrüsenunterfunktn

-Tumorerkrankung

-extremer Dauerstress

 

Zur Abklärung ist leider ein Tierarztbesuch unumgänglich.

 

Folgende Tipps könnten unterstützend helfen (aber einen Tierarztbesuch auf keinen Fall ersetzen):

-nachts die Tiere vorübergehend trennen (weniger Stress)

-Vitamine (v.a. B-Vitamine, z.B. VMP-Tabletten, pfizer, Tierarzt)

- Carbo vegetabilis D6 3x täglichachmittags (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit etwas Wasser ins Maul geben)

 

Die Aggression des 2. Hundes gegen den Abgemagerten könnt Folgendes bedeuten:

1. Er spürt eine schwere Erkrankung des Abgemagerten und will sich davon fernhalten

2. Die Rangordnung ist nicht ganz klar (als Besitzer sollte man eher den Ranghohen etwas vorziehen, keinesfalls den Rangtiefen; falls der Rangtiefere leicht bevorzugt wird führt dies zu Aggression des Stärkeren, um - aus Hundesicht ganz normal und natürlich - eindeutig zu klären, wer von beiden Hunden der Ranghöhere ist

3.Falls beide nicht kastriert sind, könnte eine Kastration helfen

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße

 

 

 

 

 



Verändert von Tierarzt - Homöopathie am 17.11.2010 um 15:50 Uhr EST