So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Haustierärztin.
Haustierärztin
Haustierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 156
Erfahrung:  mehrjährige Berufserfahrung, eigene Praxis
47960182
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Haustierärztin ist jetzt online.

Hilfe hatte gestern Abend bei meinen deutschen Widder Fruchtzwerg

Kundenfrage

Hilfe hatte gestern Abend bei meinen deutschen Widder "Fruchtzwerg" leider schon 3 Jahre alt am Rücken eine kleine kahle Stelle endeckt mit blutigen kleinen "Punkten-Bissstelle" erst dachte ich das, dass vielleicht durch unseren zweiten Hoppel kam aber bei genaueren untersuchen sah ich das er am ganzen Rücken diese blutigen Punkte hat und mini Krusten im Fell und am Ohransatz und oberhalb eines Auges ist das Fell etwas lichter:-( hüpfen tut nichts genauso wenig sind schwarze Punkte(Eier) zu sehen.Vermehrtes Kratzen kann ich auch nicht feststellen. Vom Verhalten her ist er nicht ruhiger oder nervöser, er frist und trinkt auch ganz normal. Kot und Urin zeigt auch nichts Auffälliges. Der andere Hoppel hat zum Glück nichts genauso wenig wie unser Hund. Habe gestern Nachts noch alles mit einen Biollogischen Mittel sehr heiss gereinigt und desinfiziert und alles gewechselt und beide mit Trockenshampoo gebürstet. Ist das eine Milbenart oder Pilz,Allergie...? wie kann ich es ihm vielleicht erträglicher machen (Wund-und Heilsalbe, verdünnte Betaisodona Lösung Bepanten Augen und Nasensalbe....viel Liebe )bis ich morgen einen Arzt ausfindig gemacht hab denn ich bin hier neu her gezogen und habe noch keinen "Arzt des Vertrauens".Oder kann ich heute aus einer Notapotheke ein Präperat/Pulver kaufen?ist es ansteckend/übertragbar für Mensch und Tier? Hoffe ich konnte es genügend beschreiben und wäre sehr dankbar für alles was mich etwas aufklärt bzw. weiter hilft,-BITTE BITTE BITTE
Mit freundlichen Grüßen Pia
bedanke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Haustierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

es handelt sich vermutlich um Milben. Ich fürchte, mit biologischen Mitteln kommen Sie da nicht weit. Sie benötigen ein Antiparasitikum - z.B. Advocate von Bayer. Da es rezeptpflichtig ist, müssen Sie die Fellnase einem Tierarzt vorstellen.

Einen Tierarzt finden Sie ganz einfach, indem Sie Google nutzen: den Namen der Stadt und "Tierarzt" bringt Ihnen die Tierarztpraxen der Region, sofern die eine Homepage haben, können Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen.