So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

ist es beenklich as sie weniger fri t nach er op und erbricht(teilweise)

Kundenfrage

ist es beenklich as sie weniger frißt nach er op und erbricht(teilweise) un speichelt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das sind leider etwas wenig Angaben.

- Was war das für eine OP?
- Was für ein Tier?
- Wann war die OP?

Nach Beantwortung dieser Fragen kann ich Ihnen gerne weiterhelfen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Bei Ihr wurde am Dienstag ein Scheidentumor entfernt.Sie ist eine Riesen Schnauzerhündin 11 Jahre.Sonst ist Ihr Verhalten normal.

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Erbrechen am Tag der Narkose oder am Tag danach ist im Grunde "normal" - viele Narkosemittel haben als Nebenwirkung eine zunehmende Speichelproduktion und auch Erbrechen. Dieses sollte aber 2 Tage nach der OP eigentlich nicht mehr die Ursache sein.

Nach einer Operation ist der Magen-Darm-Trakt häufig sehr empfindlich. Hier hilft es häufig dem Hund eine Diät zu füttern. Kochen Sie hierzu ein Gemisch aus 1/3 Reis, 1/3 Hühnchen und 1/3 Hüttenkäse und füttern Sie dies in kleinen Mengen. Sollte es dem Hund innerhalb von 1 bis 2 Tagen nicht besser gehen sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

Weniger Futteraufnahme, Erbrechen und vermehrtes Speicheln können auch ein Anzeichen für Nierenprobleme oder eine Bauchfellentzündung sein. Zu letzterer kann es beispielsweise kommen, wenn die Blase nach der OP nicht richtig "dicht'" ist und Urin in die Bauchhöhle läuft - normalerweise sinkt hier aber auch das Allgemeinbefinden.

Sicherer wäre es auf jeden Fall, wenn Sie morgen noch einmal Ihren Tierarzt aufsuchen - alleine schon, damit Sie nicht am Wochenende unliebsam überrascht werden. Vermutlich ist es harmlos, aber es können wie gesagt auch ernstere Ursachen vorliegen.

Alles Gute für Ihren Hund

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin