So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Unser Kater ,6 Mon. ist irgendwo h ngen gebliben und hat sich

Kundenfrage

Unser Kater ,6 Mon. ist irgendwo hängen gebliben und hat sich den linken hinteren Fuß ausgekugelt. Wie lange geht so eine Ferletzung und auf was muss ich achten.
Vielen dank XXXXX XXXXX!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Besitzer,

wenn das Hüftgelenk ausgekugelt ist und sie die Katze nicht operieren lassen wollen, ist es in Ordnung wenn sie warten. In der Regel läuft die Katze in einigen Wochen lahmheitsfrei. Ansonsten kann man gut den Oberschenkelkopf entfernen, dann wird es sehr gut.

Katze nicht rauslassen und etwas ruhig halten. Man kann Schmerzmittel geben für ca 1 Woche , mehr ist nicht nötig.

 

Wenn das Knie oder das sprunggelenk richtig ausgekugelt sind, rate ich Ihnen dringend zu einer Operation. Die Katze bleibt sonst ihr Leben lang lahm oder läuft garnicht auf dem Bein. Tut mir leid, dass ich Ihnen hierfür nichts besseres sagen kann.

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Über eine Akzeptanz meiner Antwort würde ich mich freuen.

Alles Gute und Gute Besserung

Dr. G. Bauer

know-it-vet und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich hätte noch einmal eine Frage,
Kann ich die Röntgen-Bilder von meinem Tierarzt verlangen. Möchte gern den Arzt wechseln?
Muss ich diese seperat bezahlen?
Danke!
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Besitzer,

sie können die Röntgenbilder grundsätzlich nur verlangen, wenn sie diese auch bezahlt haben. Sie kaufen allerdings nicht die Röntgenfolie selbst sondern quasi nur die Interpretation.

 

Genauer gesagt, der Tierarzt muss Ihnen die Bilder nicht geben, er muss sie aber auf Verlangen des Besitzers udn wenn sie bezahlt sind, dem nächsten Tierarzt zur Verfügung stellen.

Nach der Beurteilung durch einen anderen Tierarzt müssen die Aufnahmen wieder an den ursprünglichen Tierarzt zurück. Tierarzt 1 hat eine Aufbewahrungsverpflichtung.

 

Ich hoffe ich konnte helfen

Drücke Ihnen die Daumen

Dr. G. Bauer