So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Haustierärztin.
Haustierärztin
Haustierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 156
Erfahrung:  mehrjährige Berufserfahrung, eigene Praxis
47960182
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Haustierärztin ist jetzt online.

kater felix vom bauernhof ,jetzt 1,5 jahre hat wie eine art

Kundenfrage

kater felix vom bauernhof ,jetzt 1,5 jahre hat wie eine art asthma hat die fresssucht unsere tierärtztin hat homöopatisch was versucht leider ohne erfolg,und die ist sehr gut hilft denn da nicht ein schleimlöser ,wie flumizil oder so was für kinder er ist kastriert .was könnte man noch versuchen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Haustierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

hat Felix Asthma? Asthma bedeutet, daß sich die Bronchien und noch kleineren Bronchiolen verengen. Diagnostik per Röntgenuntersuchung der Lunge.
Ursache kann allergisch sein. Homöopathie kann natürlich versucht werden ... aber bei ausbleibendem Erfolg sehe ich das eher kritisch.

Katzen können echtes Asthma bekommen, die Therapie ist wie beim Menschen mit Cortison. Inhalationspräparate (wie beim Menschen) können versucht werden (wäre natürlich besser als die orale Eingabe, es gibt Hilfsmittel dafür).
Falls es mit der Eingabe der zugelassenen Medikamente (Prednisolon oral) nicht klappt (die Tabletten sind sehr bitter), kann man ein flüssiges Humanmedikament mit erträglicherem Geschmack umwidmen.
Freßsucht: bei systemischer Verwendung von Cortison wird der Kater vermehrten Appetit haben. Die Gewichtszunahme kann man zu bremsen versuchen: Futtermittel für adipöse Katzen oder Diabetiker enthalten hohe Anteile an unverdaulichen Fasern, die wenigstens für ein bißchen Sättigungsgefühl sorgen. Falls er bereits stark übergewichtig ist, sollte man sowieso versuchen, ein wenig zu reduzieren. Er hat erhöhtes Risiko für Diabetes, Herz- und Gelenkprobleme (wissen Sie vermutlich schon ...).

Schleimlöser und andere: man kann von den tiermedizinisch zugelassenen Substanzen das Bromhexin und das Acetylcystein versuchen, wenn er verschleimt ist. Falls das nicht funktioniert, aus der Humanmedizin Ambroxol.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin