So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16166
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund ist ein reinrassiger Bernersennenr de und am 3.6.09

Kundenfrage

Mein Hund ist ein reinrassiger Bernersennenrüde und am 3.6.09 geboren. Da er so ein sehr lieber und freundlicher Hund, und sehr aktiv ist. Frage ich mich ob es sinn macht meinen Hund kastrieren zu lassen. Er fängt an beim spazierengehen sehr unruhig zu werden und sobald andere Hunde uns entgegenkommen will er sofort drauf los bei Hündinen ist dies kein Problem bei Rüden bekomme ich mitlerweile arge Probleme ihn zurück zu halten. Dazu muß ich sagen das wir die Welpenschule besucht haben und danach auch weiterhin zum Hundesportverein auf den Platz gehen um ihn weiterhin mit ordentlichen komandos zu erziehen. Mit Kindern oder fremden Leuten haben wir keine schwierigkeiten da wir oft Kinder zu besuch hier haben und ich selbst zwei Kinder im alter von 11 und 3 Jahren habe.
Desweiteren wäre dann noch die Frage was würde an kosten dabei auf mich zu kommen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Ich würde ihnen schon zu einer Kastration raten,da dadurch die Rüden meist etwas umgänglicher werden.Allerdings wird dies wahrscheinlich alleine nicht ausreichen um ihr Problem vollständig zu beheben. Haben sie schon versucht ihn von der Leine zu lassen, wenn sie anderen Hunden (Rüden) begegnen, da sich viele Hunde oft an der Leine viel aggressiver anderen Artgenossen verhalten, weil sie denken ihr"Herrchen oder Frauchen" verteidigen zu müßen und ohne Leine dem anderen Hund dann friedlicher gegenüber treten.Durch eine Kastration wird der Hormonspiegel abgesenkt und die Rüden dadurch in jedem Fall umgänglicher.

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ohne Leine klappt das meistens ganz gut aber ich kann meinen Hund nicht überall laufen lassen und da wir direkt an der Bahn Wohnen ist mir das ganze auch zu risikoreich. Da mein Hund sich in solchen situationen nicht direkt abrufen lässt ist das ganze noch etwas schwierig.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

am besten wäre dann wirklich erstmal eine Kastration. Dann ist es recht wahrscheinlich, dass er in dieser Situation ein Stück ruhiger wird.

Weiter hilft dann nur konsequent trainieren. Es ist für Rüden recht typisch, dass sie andere Rüden angehen, wenn Sie an der Leine sind. Sie fühlen sich dann "zusammen mit Frauchen/Herrchen" noch stärker, um dem anderen Rüden passend zu begegen.

Lassen Sie sich doch auch von den Kollegen im Verein helfen. Trainieren Sie die Situation mit Hunden, die er kennt, bis dies klappt. Dann können Sie es mit fremden Hunden probieren.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin