So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo... Ich habe seit letztem Monat eine kleine Mopsdame

Kundenfrage

Hallo...

Ich habe seit letztem Monat eine kleine Mopsdame aufgenommen,
wo man mir gesagt hat sie hätte DEMODEX. Hat viele stellen wo es schwarz ist und das Fell weg ist.
Und sie riecht nach saurem Käse, ganz unangehnem.
Nun war ich schon beim TA, der hat mir ein shampoo mit gegeben und ADVOCAT. Nur die kahlen stellen wurden anfangs besser aber mittlerweile passiert nichts mehr.
Und sie juckt ujnd leckt sich seit einigen Tagen verstärkt.
Hat sie evt doch PILZ?
Ich kann es nicht m mit ansehen wie sie täglich diese jucken hat und alles. Möchte das sie wieder gesund wird.
Habe nun ein Zusatzfutter geholt Fellkur.
Was soll ich tun damit ich nicht immer weiter waschen muss und das es ihr endlich besser geht? Sie sah aus wie ein Teddy am Anfang
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag,

Demodex lässt sich durch eine parasitologische, mikroskopische Untersuchung (Parasiten (Milben) unterm Mikroskop sichtbar).

Pilze lassen sich durch ein Geschabsel am Rand der befallenen Stellen und der banachbarten, gesunden Haut feststellen.

Gehen Sie mit dem Mops zum TA, um dies durchführen zu lassen. Danach schickt er es in ein Labor, so dass Sie Gewissheit haben und gezielt behandeln können.

Biete solche Untersuchungen auch an.

Man kann aus dem isolierten Pilz auch eine Immunisierung durch Autovakzine schaffen, damit er wieder zum Teddy werden kann.

(Vorsicht, gewisse Pilze(Mikrosporum) können auch auf uns übergehen!)



Verändert von PferdeDoktor am 01.11.2010 um 13:56 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Diese >Untersuchungen habe ich alle machen lassen.
.
Diese >Untersuchungen habe ich alle machen lassen.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

wie oft wurde das Advocate angewendet? Dieses sollte alle 3 - 4 Wochen angewendet werden, bis die Symptome vollständig abgeklungen sind und durch ein Hautgeschabsel mindestens 2 x im Abstand von 3 Wochen keine Milben mehr nachgewiesen worden sind.

Ich habe bessere Erfahrungen mit Mitteln gemacht, die oral verabreicht werden. Dies sind Präparate, die eigentlich für Rinder etc. zugelassen sind und nur bei strenger Indikationsstellung beim Hund angewendet werden dürfen. Wenn das Advocate keine ausreichende Wirkung zeigt, ist eine Indikation durchaus gegeben. Hier sind z.B. Ivomec oder Cydectin zu nennen.

Es kann gut sein, dass es durch das ständige Jucken und Lecken zu einer bakteriellen Sekundärinfektion oder einer sekundären Pilzinfektion gekommen ist. Meistens bilden sich diese zurück, wenn die Hauptursache unter Kontrolle ist. Man kann aber durchaus zur schnelleren Abheilung ein Antibiotikum und/oder Antimykotikum anwenden - sprechen Sie Ihren Tierarzt hierauf an.

Ich würde bei dem Hund ein aktuelles Hautgeschabsel durchführen und die Therapie im Zweifelsfall anpassen bzw. verändern. Bei manchen Hunden kann es mehrere Monate dauern, bis der Demodexbefall unter Kontrolle ist.

Alles Gute für Ihren Hund
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung: Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo... Ich habe seit letztem Monat eine kleine Mopsdame aufgenommen, wo man mir gesagt hat sie hätte DEMODEX. Hat viele stellen wo es schwarz ist und das Fell weg ist. Und sie riecht nach saurem Käse, ganz unangehnem. Nun war ich schon beim TA, der hat mir ein shampoo mit gegeben und ADVOCAT. Nur die kahlen stellen wurden anfangs besser aber mittlerweile passiert nichts mehr. Und sie juckt ujnd leckt sich seit einigen Tagen verstärkt. Hat sie evt doch PILZ? Ich kann es nicht m mit ansehen wie sie täglich diese jucken hat und alles. Möchte das sie wieder gesund wird. Habe nun ein Zusatzfutter geholt Fellkur. Was soll ich tun damit ich nicht immer weiter waschen muss und das es ihr endlich besser geht? Sie sah aus wie ein Teddy am Anfang

 

Erneut posten: Diese >Untersuchungen habe ich alle machen lassen. . Diese >Untersuchungen habe ich alle machen lassen.

 

Aw.: Wenn Sie es haben machen lassen, wieso fragen Sie dann nochmal danach?? So sicher sind Sie ja wohl doch nicht...Pilz ist nicht gleich Pilz!

Kleintierärztin:

Ich würde bei dem Hund ein aktuelles Hautgeschabsel durchführen (habe ich oben bereits empfohlen)

und die Therapie im Zweifelsfall anpassen bzw. verändern. Bei manchen Hunden kann es mehrere Monate dauern, bis der Demodexbefall unter Kontrolle ist.

 



Verändert von PferdeDoktor am 01.11.2010 um 14:46 Uhr EST