So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16082
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Gr ezi miteinander, unsere Malinoish ndin Emara van de Duvetorre

Kundenfrage

Grüezi miteinander,
unsere Malinoishündin Emara van de Duvetorre ist nun zweimal nach Frischsamentransfer leergeblieben. Sie hat zwei Würfe mit einmal 9 und einmal 5 Welpen in Belgien gehabt. Bei den 5 Welpen mussten die letzten beiden mit Kaiserschnitt geholt werden. Dann hat sie bei uns mit Natursprung zwei Welpen gehabt. Die Samenqualität bei den Frischsamentransfers war gut und die Hündin "bakteriologisch sauber" und gesund, der Progesteronspiegel und der Abstrich + das Verhalten der Hündin haben den Deckzeitpunkt bestätigt. Der Geschlechtsteil der Hündin schwillt nicht so deutlich auf wie bei unseren anderen Hündinnen, ansonsten zeigt sich die Hündin beim Decken sehr eindeutig. Der letzte Rüde war schon 10 Jahre alt und beim Absamen konnte festgestellt werden, dass der Reflex zum Aufschwellen nicht mehr optimal vorhanden ist. Nun wird Emara bald wieder läufig. Wir haben jetzt einen jungen Rüden im Auge, wo der Natursprung kein Problem sein sollte. Was können wir sonst noch machen, um die Hündin optimal vorzubereiten und Welpen zu bekommen? Die Arbeitseigenschaften der Hündin sind in allen Bereichen vorzüglich, was sie auch weitergegeben hat. Auch ist sie sehr sozial, was in der heutigen Zeit auch wichtig ist.
Mit freundlichem Gruss
Astrid Bühler
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Es könnte sein,daß ihre Hündin nach dem Kaiserschnitt nicht mehr ganz so leicht aufnimmt,bzw die befruchteten eier sich in der Gebärmutter einnisten können,auch bei einem "gut "durchgeführten Kaiserschnitt bleibt eine"Vernabung" ,wenn auch nur geringfügig bestehen.Sie können es wie sie vorhaben im Natursprung versuchen,da dies meist besserer Aussuichten auf Erfolg hat wie bei einer künstlichen Besamung.Sie sollten eventuell davor nochmals einen abstrich machen lassen um ganz sicher zu gehen,daß keine Keime etc vorhanden sind.Eventuell auch ein Blutbild um zu sehen ob der Stoffwechsel und Mineralhaushalt sowie der Hormonspiegel in Ordnung sind.Es gibt gute Mineralergänzungsfutter,z.B. eine Beta-Karotinmischung von Wellcare ,womit sich die Fruchtbarkeit evtl etwas verbessert werden könnte( oder ähnliche Ergänzungsmittel)

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

 

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Grüezi Frau Morasch,
Danke für Ihre Antwort.Könnte eine Hormonbehandlung Erfolg bringen? Zu welchem Zeitpunkt müsste dann damit begonnen werden?
Gruss Astrid Bühler
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

eine Hormonbehandlung könnte dann Erfolg bringen,wenn eine hormonelle Störung vorliegt.Dies könnte man mit einer Blutuntersuchung ,mittels einer Hormonbestimmung abzuklären versuchen.

 

Viele Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin