So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Mein Kater ist 6 Monate alt und hat seit ungef hr 2 Monaten

Kundenfrage

Mein Kater ist 6 Monate alt und hat seit ungefähr 2 Monaten weichen Kot. Wir lassen ihn nicht mehr aus dem Haus und er bekommt nur mehr Spezialfutter vom Tierarzt. Nachdem er einmal 4 Tage beim Tierarzt bleiben musste war der Kot für ungefähr 4 Tage fest und jetzt ist er wieder weich. Er hat jedes mal Tiearzt Infussionen und Antibiobikum gespritzt bekommen und Tabletten für zu Hause. Aber nichts hilft auf Dauer. Habe alleine in den letzten 3 Wochen 300€ für Tierarzt und Labor bezahlt und weiß schon langsam nicht mehr, was ich machen soll. Können Sie mir helfen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 7 Jahren.

Lieber Besitzer,

ich nehme mal an, die Katze ist ansonsten völlig munter und gesund ?!

Ich habe noch folgende Fragen:

was für ein Futter ist das ? Name ?

hat die Katze gelegentlich Erbrechen ?

Kratzt sie sich öfter als normal ?

 

Wäre nett, wenn sie antworten könnten. Ich kann sie dann besser beraten.

Viele Grüsse

Dr. G. Bauer

know-it-vet und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
wir verwenden das futter gastro intestinal von royal canin und die katzte musste erst einmal erbrechen, wie es ganz schlimm war. hatte etwas fieber und blut im stuhl. Mir wäre nicht aufgefallen, dass er sich öfter kratzt als normal.
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 7 Jahren.

Lieber Besitzer.

Es gibt immer mehr Tiere mit einer Futtermittelallergie. diese haben chronisch Durchfall und weichen Kot, z.T. auch chronisches Erbrechen bis hin zu blutigem Stuhl etc....

Ansonsten sind diese Tiere munter, Labor bringt in der Regel nichts etc etc ....

Die meisten Tiere sind statistisch gegen Schwein, Hund, Soja, Weizen ..... mittlerweile auch h´äufig gegen Reis Rind etc allergisch. Es gibt auch Allergien beim Welpen.

 

Gastrointestinal bringt in diesem Fall nichts und die Sorten z/d und u/d auch nicht, da hier Huhn drin ist.

 

In seltenen Fällen habe ich auch allergien gegen Chemikalien (Lagerhilfsmittel für Kartoffeln etc) gefunden.

 

 

Vorschlag:

Füttern sie mal Kartoffeln und Wild und Möhrchen.

Sie brauche 10 g Fleisch pro Kilogramm katze und Tag.

Kaufen sie ungewürzte Sachen,

Sie können das Fleisch gerne anbraten, klein Machen oder pürrieren.

Gerne portioniert einfrieren oder ähnliches

 

Kochen sie selbst !

Die Katze wird´s schon fressen. "Der Hunger treibt es rein."

Sie dürfen das Salzen,

bitte keine Brühe nehmen, da hier Rinderalbumin drin ist.

Sie können das Wild in ein wenig Butter anbraten. Alternativ: Kaninchen oder Pferd oder Strauss - aber alles ohne Gewürze. Und mal eine Weile bei der selben Fleischsorte bleiben, nicht täglich wechseln.

 

Auch andere Gemüse-Varianten sind erlaubt z.B. Blumenkohl, Banane

 

Erstmal - verboten : Weizen, Nudeln, Reis, Soja etc

 

Mit Kartoffeln, Möhren, Wild klappt es eigentlich immer.

 

Wenn der Kot gut ist, können sie ein wenig Multivitamine vom Menschen einmischen (wenigg !) Gerne auch die Multivitamin-Tabl von Aldi einmischen - 1 pro Woche !

 

 

Bin guten Mutes dass das so klappt.

 

 

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Über eine Akzeptanz meiner Antwort würde ich mich freuen.

Alles Gute und Gute Besserung

Dr. G. Bauer

 

 

Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für die neutrale Beurteilung, trotz der ausführlichen Antwort