So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

guten Tag, unsere kleine H ndin hat mit aller Wahrscheinlichkeit

Kundenfrage

guten Tag,
unsere kleine Hündin hat mit aller Wahrscheinlichkeit Flöhe. Wir hatten ihr den ganzen Sommer durch ein weisses Floh- und Zeckenband an, weil wir in Spanien in den Ferien waren. Jetzt, vor etwa 2Wochen haben wir es abgenommen und kurze Zeit später hat sie angefangen zu kratzen. Jetzt haben wir ihr Tropfen auf die Schulterblätter gemacht. Helfen die auch zur Bekämpfung, oder nur zur Verhütung, oder bleibt uns einfach das Baden mit einem geeigneten Shampoo als Alternative.
Was sie auch seit kurzer Zeit macht, ist an ihren Nägeln kauen. Was könnte das sein. Hängt das mit den Flöhen zusammen?
Besten Dank für Ihre Antwort.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

Haben Sie Flöhe sicher nachgewiesen? Nehmen sie hierzu ein feuchtes Taschentuch und zerreiben Sie die schwarzen Krümelchen im Fell zwischen dem Tuch. Wenn sich das Tuch rötlich-bräunlich verfärbt hat Ihr Hund höchstwahrscheinlich Flöhe.

Flöhe wieder los zu werden ist manchmal gar nicht so einfach. Bezüglich der Behandlung der Tiere habe ich gute Erfahrungen mit Frontline Combo gemacht. Tagen Sie dies im Abstand von 3 - 4 Wochen mindestens 2 mal im Genick auf. Wenn die Hunde 5 Flöhe haben haben sie in der Wohnung mindestens das Vielfache. Die Umgebungsbehandlung ist daher fast wichtiger als die Behandlung der Tiere.

Denken Sie daran alle Tiere in Ihrem Haushalt zu behandeln. Zusätzlich ist eine Behandlung der Umgebung extrem wichtig. Alles was Sie waschen können sollten Sie möglichst heiß waschen, glatte Fußböden wischen. Vergessen Sie nicht Bettzeug, Decken, Kissen, etc. Zusätzlich sollten Sie sich ein Umgebungsspray (z.B. Ardap) besorgen, da die Flöhe nur kurz auf dem Tier sind um Blut zu saugen und den Rest der Zeit im Sofa, Ecken und Ritzen sitzen und auch dort Ihre Eier ablegen. Diese können sich in der Wohnung extrem lange halten.

Behandeln Sie die Tiere unbedingt nach 4 Wochen noch einmal. Zusätzlich sollten Sie die Tiere entwurmen, da Flöhe Gurkenkernbandwürmer übertragen.

Vergessen Sie auch das Auto etc. nicht. Die Floheier in der Umgebung können extrem lange überleben, es kann daher sein, dass Ihr Hund schon Flohfrei war und sich dann doch wieder welche im Haus eingefangen hat.

Sollten die Symptome nach der Flohbehandlung nicht nachlassen, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen, da für den Juckreiz, insbesondere an den Pfoten auch andere Ursachen in Betracht kommen (Herbstgrasmilben, allergien, etc)

Alles Gute für Ihren Hund

Falls der Hund richtig wunde, nässende Hautstellen hat, sollten Sie zum Tierarzt gehen, da der Hund allergisch auf die Flöhe reagiert hat. Ein Kortisonpräparat kann den Juckreiz stark lindern, zudem könnte bei eitrigen Wunden ein Antibiotikum angebracht sein.